Facebook Pixel

Voraussetzungen zur Athletiktrainer Ausbildung

Für die Ausbildung zum Athletiktrainer sind ein paar Vorkenntnisse gefragt. Welche Voraussetzungen du erfüllen solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Eine Athletin dehnt ihr Bein im Sitzen, indem sie mit der Hand den Fuß greift, um optimale Voraussetzungen für ihr Training zu schaffen.

Die Basics für deine Trainerausbildung

Du hast das 16. Lebensjahr erreicht und besitzt eine ausgeprägte Sportleidenschaft. Anatomie und Physiologie sind keine Fremdwörter für dich – du besitzt bereits Grundlagenwissen in diesen Bereichen. Auch die Trainingslehre kennst du bereits und hast durch dein persönliches Training, Lehrgänge oder sonstige Bildungswege schon Erfahrungen darin gesammelt. Wenn du dich hier wiedererkennst, bist du wie für die Athletiktrainer Ausbildung gemacht.

Um das noch einmal zusammenzufassen, sind hier das Vorwissen und alle weiteren, wichtigen Voraussetzungen aufgelistet:

✓ Sportaffinität

✓ Spaß und Leidenschaft für Gruppen- und/ oder Einzelsport

✓ Interesse und Leidenschaft für das Erstellen von Trainingsplänen

✓ Motivationsfähigkeit ✓ Du bist mindestens 16 Jahre alt

✓ Begeisterung für einen Beruf im sportlichen Bereich

✓ Grundsätzliche Kenntnisse in Anatomie und Physiologie sowie der Trainingslehre

✓ Optional: erste Erfahrungen in der Trainingspraxis

✘ Die Fitnesstrainer B-Lizenz wird nicht vorausgesetzt

✘ Dein Schulabschluss ist nicht entscheidend

Als Athletiktrainer arbeiten – auch ohne Ausbildung?

Egal ob du dich auf eine ausgeschriebene Stelle bewirbst oder dich als Athletiktrainer selbstständig machen möchtest – mit einem anerkannten Zertifikat eines renommierten Ausbildungsinstituts kommst du definitiv weiter und machst dir das Leben viel einfacher. Dein zukünftiger Arbeitgeber kann sich so sicher sein, dass deine Kenntnisse und Fähigkeiten fundiert sind. Auch für deine Kunden ist ein Zertifikat hilfreich; es zeugt von deiner Professionalität und Vertrauenswürdigkeit.

Die Weiterbildung zum Athletiktrainer bringt dich in der Fitnessbranche weiter. Die spezifischen und qualitativ hochwertigen Kenntnisse, die du in der Athletiktrainer Ausbildung erlangst, machen dich zu einem attraktiven Kandidaten in vielen verschiedenen Sportarten und Einrichtungen. Ein Hochschulabschluss ist oftmals nicht nötig, die Karriereaussichten sind auch ohne diesen sehr gut.

Erfolgreich in der Fitnessbranche und im Leistungssport

Die Jobmöglichkeiten für einen Athletiktrainer sind sehr vielfältig und spannend. Mit dem Zertifikat der ASG unterstützt du Sportler oder Verletzte auf ihrem Weg zur Leistungsoptimierung. Das geht sowohl in Fitnessstudios als auch in Reha-Einrichtungen.
Sport- und Profivereine sind immer auf der Suche nach gut ausgebildeten Athletiktrainern, die die Mannschaften auf ihre athletischen Höchstleistungen bringen. Bereiche sind hier zum Beispiel im Teamsport Fußball, Handball, Football, Basketball und Ringen. Auch Einzelsportler wie Triathleten, Läufer, Sprinter oder Weitspringer profitieren von deinen Trainingsmethoden.

Das Zertifikat der ASG ermöglicht dir über eine nationale Karriere hinaus auch internationale Berufschancen, da es dir auf Deutsch und auf Englisch ausgestellt wird. Somit kannst du auch im Ausland deine Karriere als Coach für Athletiktraining beginnen, wenn du das möchtest.

Kurz & kompakt

Alles über die Ausbildung zum Athletiktrainer bei der ASG erfährst du in unserem fünfminütigem Video!

Athletiktrainer Ausbildung – mehr erfahren!


Noch Fragen? Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

Wie werde ich Athletiktrainer?

Wo arbeiten Athletiktrainer?

Welche Athletiktrainer Ausbildung ist die beste?

Ähnliche Artikel

Unterstütze Sportler als Athletiktrainer!