Welche Voraussetzungen muss ich für die Beckenboden Trainer Ausbildung mitbringen?

Welche Voraussetzungen muss ich für die Beckenboden Trainer Ausbildung mitbringen?

Wer die Beckenboden Trainer Ausbildung absolvieren möchte, sollte in erster Linie sportliches Interesse, anatomisches Verständnis und Spaß am direkten Kundenkontakt mitbringen. Zudem muss das 16. Lebensjahr vollendet sein. Außerdem ist es von Vorteil, wenn du Folgende Eigenschaften mit dir bringst:

  • Erste Kenntnisse der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers
    Im Gegensatz zur geläufigen Meinung ist das Beckenbodentraining nicht nur für postnatale Frauen, die nach einer Schwangerschaft Rückbildungsgymnastik machen, sondern kann generell allen Menschen helfen. Denn der Beckenboden kommt im Alltag ununterbrochen und häufig unbewusst zum Einsatz – beim Lachen, Husten, Niesen und Hüpfen. Deshalb kann es nicht schaden, die Muskulatur mithilfe von Beckenbodengymnastik zu stärken. Um effektive und zielgruppenorientierte Kurse anbieten zu können, lernst du alles Wichtige in den entsprechenden Lehrangeboten. Um diese so effektiv wie möglich zu gestalten, müssen die Dozenten gewisse Grundqualifikationen vorweisen.
  • Sportliches Interesse
    Als Beckenboden Trainer solltest du generell sportbegeistert sein, denn nur so kannst du mit Freude unterrichten und deinen Kursteilnehmern ein interessantes Angebot bieten, das sie gerne besuchen und einen Mehrwert daraus ziehen können.
  • Eigene Trainingserfahrung
    Wie kann besser sportliche Angebote gestalten, als wenn man selbst Erfahrungen als Kursteilnehmer im Gesundheitstraining gemacht hat und weiß, was man als solcher erwartet? Dein Kurskonzept sollte abhängig sein von denen, die deinen Lehrgang besuchen. Nur mit eigner Trainingserfahrung kannst du als Kursleiter oder Kursleiterin dich so in die Teilnehmer hineinversetzen, um ihnen so zielgerichtet wie möglich zu helfen.
  • Anatomisches Verständnis
    Für die Zusatzqualifikation zum Beckenbodengymnastik Trainer ist es wichtig, dass du bereits ein umfangreiches Verständnis von der menschlichen Anatomie hast. So können die Leiter des Lehrgangs auf dein Wissen aufbauen und dich bestmöglich ausbilden.
  • Spaß am Umgang mit Menschen
    Natürlich solltest du neben deinem Interesse an Sport auch gerne mit Menschen zusammenarbeiten, denn egal, ob du in einem Fitnessclub, an einer Volkshochschule oder als Selbstständiger Trainingsangebote konzipierst – du wirst immer Menschen um dich herumhaben. Bei dem Präventionssport wirst du ganz besonders auf deine Kunden und ihre spezifischen Bedürfnisse eingehen.
  • Begeisterung für einen aktiven Beruf
    Wenn du dich gerne bewegst und generell aktiv bist, bist du prädestiniert, um die Ausbildung zum Beckenboden Trainer zu machen!
  • Es ist kein formeller Schulabschluss vorgeschrieben
    Einen bestimmten Abschluss brauchst du zwar nicht, allerdings musst du ein Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben, um an der Fortbildung teilnehmen zu können.

Interesse geweckt? – Jetzt Beckenboden Trainer!

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Erweitere dein Fachgebiet - werde Beckenboden Trainer:

Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?