Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung: Dein ultimativer Ratgeber

Informationsbroschüre Fitnesstrainer A-Lizenz Mockup
GRATIS INFOMATERIAL Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung

Interesse an der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung? Dann hol dir jetzt dein Infomaterial - kostenlos als PDF.

Jetzt anfordern
Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung: Dein ultimativer Ratgeber

Derzeit trainieren allein in Deutschland mehr als acht Millionen Menschen in Fitnessstudios und Gesundheitsstudios. Um eine fachkundige Ausübung der verschiedenen Trainingsmöglichkeiten auszuüben, benötigt es dementsprechend professionelle Fitnesstrainer und Fitnesstrainerinnen, die sich auf die Wünsche und Bedürfnisse der individuellen Kunden spezialisiert haben. Vor allem die beiden Aspekte Beratung und Betreuung spielen dabei eine große Rolle. Was genau du dir, besonders im Bereich der A-Lizenz für Fitnesstrainer, darunter vorstellen kannst und wie du diese Möglichkeit auf deinem Karriereweg ausnutzen kannst erklären wir dir ausführlich in den nächsten 20 Fragen zur Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung.

Was macht ein A-Lizenz Fitnesstrainer?

In der Fitnessbranche im Allgemeinen stehen die beiden Aspekte der Fitness und der Gesundheit stets im Fokus. Auch als Fitnesstrainer A-Lizenz werden sich deine alltäglichen Aufgaben meist um diese beiden Aspekte drehen. Ziel deiner Arbeit ist es, die individuellen Wünsche und Bedürfnisse deiner Kunden zu berücksichtigen, um anschließend einen optimierten Trainingsplan für ihre persönlichen Voraussetzungen erstellen zu können. Mit der Erstellung eines Trainingsplans allein ist es jedoch nicht getan. Je nach Aufgabenbereich unterstützt du deine Kunden auch während der Umsetzung dieser Pläne und nimmst gegebenenfalls einige Anpassungen vor.

Neben den Einzeltrainings kannst du als Fitnesstrainer auch ganze Gruppentrainings anbieten. Hierbei ist es ebenfalls wichtig, die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kunden zu kennen um sie gesundheitsorientiert und leistungsorientiert in deinen Gruppenkursplänen zu berücksichtigen.

Da du mit der Fitnesstrainer A-Lizenz die höchste Ausbildungsstufe im Bereich des Fitnesstrainings absolviert hast, erwarten deine Kunden, aber auch deine künftigen Arbeitgeber, einiges an Kenntnissen und Fähigkeiten. Diese sollten vor allem in den folgenden drei Bereichen sehr ausgeprägt sein:

  • Grundlegendes Fachwissen im Bereich des Fitnesstrainings
  • Spezifisches Wissen im Bereich des Personal Trainings
  • Spezifisches Wissen im Bereich des medizinischen Fitnesstrainings.

Wie lange dauert die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer?

Um die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz erfolgreich abschließen zu können, müssen insgesamt drei verschiedene Ausbildungsmodule absolviert worden sein. Dazu zählen:

Bei der Akademie für Sport und Gesundheit ist es anschließend möglich, die Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung innerhalb von 16 Tagen abzuschließen. Innerhalb dieser Zeitspanne kannst du nacheinander an allen drei Ausbildungsmodulen teilnehmen. Hierfür empfehlen wir dir die angegebene Reihenfolge, am Ende entscheidest du jedoch selbst, wann du die einzelnen Module belegen möchtest.

Außerdem gibt es bei der ASG die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer auf 10 Tage zu verkürzen. Dazu kann, anders als bei den nachfolgenden Modulen, das Ausbildungsmodul zur Fitnesstrainer B-Lizenz ganz einfach und bequem im Fernlehrgang abgeschlossen werden.

Die Dauer der einzelnen Ausbildungsmodule findest du in der nachfolgenden Tabelle:

  Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung Personal Trainer Ausbildung Medizinischer Fitnesstrainer Ausbildung
Art des Lehrgangs Präsenzlehrgang Fernstudium Präsenzlehrgang Präsenzlehrgang
Dauer 8 Tage 3 Monate 4 Tage 4 Tage

Solltest du besonders das Fernstudium der Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung jedoch nicht in der vorgegebenen Zeit absolvieren können, kannst du diese nochmals um eine Frist von 3 Monaten, also auf insgesamt 6 Monate verlängern, ohne dass hierbei die Zahlung eines Aufpreises notwendig wäre.

 

Noch mehr Infos zur Dauer der ASG Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung findest du hier: Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung

Wie viel kostet die A-Lizenz Fitnesstrainer Ausbildung?

Da die A-Lizenz Ausbildung im Bereich des Fitnesstrainings modular aufgebaut ist, gestalten sich die Kosten für das Absolvieren der Ausbildung ebenfalls zunächst über die verschiedenen Module. Hier ein Überblick über die Einzelpreise:

Ausbildung Preis
Fitnesstrainer B-Lizenz (Präsenzunterricht oder Fernstudium) 899€ oder 749€
Personal Trainer B-Lizenz 499€
Medizinischer Fitnesstrainer 499€
   
Vorteilspreis der gesamten Fitnesstrainer A-Lizenz 1.666€

Wie du der Tabelle bereits entnehmen kannst, unterscheiden sich die Einzelpreise der verschiedenen Module von dem schlussendlichen Vorteilspreis der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung. Wir von der Akademie für Sport und Gesundheit bieten dir die Ausbildung im Bereich des A-Lizenz Fitnesstrainings als Gesamtpaket an. Du sparst demnach satte 231 €. Neben den Ausbildungen an sich, sind außerdem alle benötigten Unterrichtsmaterialien, wie beispielsweise Lernskripte oder entsprechende Literatur, inbegriffen. Auch für anstehende Prüfungen oder das abschließende Erhalten deiner branchenweit anerkannten Lizenz in deutscher und englischer Ausführung werden keine gesonderten Kosten auf dich zukommen.

Wo kann ich die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer machen?

Die Akademie für Sport und Gesundheit bietet die drei verschiedenen Ausbildungsmodule an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland an. So kannst du für dich selbst den Standort wählen, der am geschicktesten ist, um so Fahrtkosten minimal zu halten. Da alle unsere Ausbildungen am Wochenende stattfinden, kannst du diese ganz entspannt nebenberuflich absolvieren.

Die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung kann übrigens auch virtuell durchlaufen werden. Online zu lernen, hat ebenfalls einige Vorteile. Du musst keine Zeit und kein Geld für die Anfahrt aufwenden, sondern kannst ganz entspannt und flexibel lernen. Wo und wann du lernen möchtest, ist ganz dir überlassen. Die praktische Lehrprobe am Ende der Ausbildung findet allerdings in Präsenz statt – denn auch als Fitnesstrainer wirst du deine Kunden sehr wahrscheinlich in Präsenz betreuen. Aber auch hierfür kannst du einen Standort wählen, der möglichst nah an deinem Wohnort liegt.

Für die zwei weiteren Ausbildungsmodule kannst du den Ausbildungsstandort auswählen, der am besten zu dir passt. Dein Rhythmus ist ganz dir überlassen – nimm dir die Zeit, die du brauchst. Deine Lizenzen sind unbegrenzt gültig, daher musst du nicht befürchten, dass sie nach einer bestimmten Zeit ablaufen oder erneuert werden müssen.

Was lerne ich in der A-Lizenz Fitnesstrainer Ausbildung?

Um selbstbewusst vor Kunden und möglichen Arbeitgebern als Fitnesstrainer A-Lizenz auftreten zu können, sind vor dein Fachwissen sowie deine entsprechenden praktischen Fähigkeiten entscheidend. Generell solltest du dich also in den folgenden Disziplinen auskennen:

  • Trainingslehre und Bewegungslehre
  • Anatomie
  • Sportpsychologie, Sportmedizin und sportpraktisches Handeln
  • Ernährungslehre

Da die einzelnen Themenfelder für sich sehr breit gefächert sind, haben wir dir eine Übersicht zusammengestellt, in der du die Ausbildungsinhalte der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung bei der ASG findest. Zur besseren Übersicht haben wir diese zum einen in den theoretischen Teil und zum anderen in den praktischen Teil aufgeteilt. Hierbei solltest du allerdings wissen, dass sich ein professioneller Fitnesstrainer besonders daraus auszeichnet, dass er diese beiden Teile perfekte verbinden kann. Auch das vermitteln dir unseren erfahrenen Dozenten im Rahmen deiner Ausbildung.

Theorie

Praxis

  • Anatomie & Physiologie
  • Trainingswissenschaft
  • Biomechanische Grundlagen
  • Anamnese & Probetraining
  • Leistungsdiagnostik
  • Trainingsplanung & -steuerung
  • Spezielle Trainingsformen
  • Periodisierung & Zyklisierung
  • Muskelaufbau & Gewichtsreduktion
  • IK-Training
  • Sportpsychologie
  • Pädagogik & Didaktik
  • Marketing & Weg in die Selbständigkeit
  • Herz-Kreislauf- und Atmungssystem
  • Stoffwechselsystem
  • Grundlagen der Ernährung
  • Pathospezifische Ernährung
  • Pathophysiologie
  • Sportverletzungen
  • Therapiekonzepte
  • Grundlagen des Rehatrainings
  • Sport mit Senioren
  • Belastungsvariation und -steigerung
  • Gerätekunde
  • Freihanteltraining
  • Kraft- und Ausdauertraining
  • Beweglichkeits- & Dehntraining
  • Sensomotorisches Training
  • Funktionelles Training
  • Bestimmung der Maximalkraft
  • Berechnung des Einwiederholungsmaximums
  • Haltungs- & Bewegungsanalyse
  • Korrekte Bewegungsausführung
  • Trainingspläne schreiben
  • Spotting & Acting
  • Flexibilitätstests
  • Manual Resistance
  • Core Training
  • Training mit Klein- und Großgeräten
  • Calipometrie
  • Ausdauer- und Cardio-Tests
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Supinationstrauma & Meniskusläsion
  • Achillessehnen- und Kreuzbandruptur
  • Arthrose und Osteoporose
  • Bandscheibenvorfall
  • Diabetes Mellitus & Hypertonie

Da die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz modular aufgebaut ist und insgesamt 3 Module enthält kannst du dich hier nochmals informieren, welche Inhalte du im Rahmen der einzelnen Ausbildungsmodule genau erlernen wirst:

Welchen schulischen Abschluss brauche ich, um eine Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz machen zu können?

Um als Fitnesstrainer im Bereich der A-Lizenzen arbeiten zu können, ist zunächst kein formeller Schulabschluss notwendig. Dennoch solltest du über alle essenziellen Kompetenzen verfügen, die es benötigt, um an einer solchen Ausbildung teilnehmen zu können. Dazu gehören zum Beispiel gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Der erste Schritt auf deinem Weg zur A-Lizenz ist die Fitnesstrainer B-Lizenz. Mit ihr baust du dir eine stabile Grundlage auf, die dir bei den weiteren Fortbildungen helfen wird. Der nächste Schritt ist nun die Ausbildung zum Personal Trainer. Hier lernst du, individuelle Trainingspläne zu erstellen und deine Kunden beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen und zu motivieren. Der dritte und letzte Schritt ist nun die Fortbildung zum Medizinischen Fitnesstrainer, bei dem du

Welche Voraussetzungen gibt es für die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz?

Um sich bei der Akademie für Sport und Gesundheit zum Fitnesstrainer A-Lizenz ausbilden zu lassen gibt es die bereits beschriebenen Voraussetzungen der entsprechenden Module. Zusätzlich gibt es weitere Bedingungen, die du erfüllen musst. Allen voran gehört dazu zunächst das erreichet Mindestalter von 16 Jahren.

Wichtig für den Antritt einer Ausbildung sind auch deine persönlichen Interessen. Dazu sollten die folgenden gehören:

  • Interesse an Sport im Allgemeinen,
  • die Fähigkeit, sich mit kognitiv anspruchsvollen Inhalten, wie beispielsweise der Anatomie zu beschäftigen
  • sowie Spaß am Umgang mit Menschen und ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen.

Für wen ist die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer geeignet?

Solltest du dich dafür interessieren, für wen die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz überhaupt geeignet ist, hast du bereits den ersten Schritt in Richtung Ausbildung getan. Besonders wichtig ist nämlich ein allgemeines Interesse für die Materie. Vor allem aber, wenn du nicht nur an sportlichen Aktivitäten in deinem Privatleben interessiert bist, sondern diese auch haupt- oder nebenberuflich ausüben möchtest, eignest du dich perfekt für diese Ausbildung. Nachdem du zum erfolgreichen Bestehen dieser Ausbildung lediglich die drei vorgeschriebenen Module absolvieren musst, eignet sich diese Ausbildung außerdem auch für alle Quereinsteiger und Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten. Gerade die Gesundheits- und Fitnessbranche ist ein Bereich, der in der heutigen Zeit sehr gefragt ist. Wenn du also an einem Beruf interessiert bist, der sich am Zeitgeist orientiert, solltest du diese Ausbildung in Erwägung ziehen.

Gibt es eine Prüfung in der Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer?

Im Rahmen der Ausbildung im Bereich der Fitnesstrainer A-Lizenz bei der Akademie für Sport und Gesundheit wirst du drei Prüfungen absolvieren. Dies bietet sich besonders an, da die Ausbildung modular aufgeteilt ist. Anders als bei anderen Ausbildern oder Akademien hast du jedoch die Möglichkeit, dich spezifisch auf die einzelnen Bereiche vorzubereiten und musst nicht all dein Wissen innerhalb einer einzigen Abschlussprüfung unter Beweis stellen.

Gemäß der einzelnen Prüfungsverordnungen werden die folgenden Prüfungsleistungen verlangt:

  Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung   Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung Personal Trainer Ausbildung Medizinischer Fitnesstrainer Ausbildung
Art der Ausbildung Präsenzlehrgang Fernstudium Präsenzlehrgang Präsenzlehrgang
Multiple Choice Test Ja Ja Nein Nein
Praktische Lehrprobe Ja Ja (in Präsenz) Ja Ja

 

Informationsbroschüre Fitnesstrainer A-Lizenz
GRATIS INFOMATERIAL Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung

Interesse an der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung? Dann hol dir jetzt dein Infomaterial - kostenlos als PDF.

Jetzt anfordern

Wo arbeiten A-Lizenz Fitnesstrainer?

Arbeitsstellen auf dem Gesundheits- und Fitnessmarkt gibt es viele, da die Branche derzeit stetig wächst. Das liegt vor allem am immer tiefergehenden Gesundheitsbewusstsein der Gesellschaft. Um sich jedoch unter den vielen verschiedenen Bewerbern durchsetzen zu können, ist es besonders wichtig, dem doch meist sehr hohen Qualitätsanspruch der Kunden und Arbeitgeber gerecht zu werden.

Egal ob im Fitnessstudio, Sportverein, bei der Krankenkasse oder aber auch in diversen Gesundheitseinrichtungen sowie Rehabilitationszentren – als Fitnesstrainer A-Lizenz kannst du aus einer Vielzahl an möglichen Arbeitsorten und Arbeitsplätzen wählen. Da du mit der A-Lizenz das höchste Qualifikationsniveau in der Fitnesstrainerbranche erreicht hast, solltest du die Chance nutzen und deinen Arbeitsort nach deinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen aussuchen.

Du hast außerdem die Möglichkeit, dich als Fitnesstrainer mit A-Lizenz selbstständig zu machen. Das bringt dir einige Vorteile in der Arbeitsgestaltung und Flexibilität, schließlich bist du in diesem Fall dein eigener Chef. Natürlich kommen aber auch in diesem Fall ein paar Herausforderungen auf dich zu. Überlege dir vorher also, ob dies dein Wunsch ist und ob dieses Arbeitsmodell zu dir passen würde.

Wie hoch ist das Gehalt nach der Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer?

Die Frage nach dem Gehalt bereits vor dem Absolvieren der eigentlichen Ausbildung zu klären, ist sehr vernünftig. Natürlich sollte dir dein Beruf einiges an Spaß bringen, dennoch sollte er auch für deinen Lebensunterhalt aufkommen. Hier gilt es jedoch zu unterscheiden, ob du den Beruf des Fitnesstrainers haupt- oder nebenberuflich ausübst. Ebenso wie die Tatsache, ob du dem Beruf freiberuflich nachgehst oder im Angestelltenverhältnis stehst.

Üblicherweise verdienen freiberuflich tätige Fitnesstrainer pro Stunde zwischen 50 € und 100 €. Das unterscheidet sich je nach Art ihrer Qualifikation und ihres Bekanntheitsgrades. Da du mit der Fitnesstrainer A-Lizenz die höchste Lizenz in diesem Bereich erhalten hast, wirst du dich eher im oberen Feld dieser Angaben bewegen.

Solltest du dich in einem Angestelltenverhältnis wiederfinden, kannst du dich weniger an einem Stundensatz orientieren, sondern eher an einem gesamten Monatslohn. Gemessen an einer wöchentlichen Arbeitsleistung von 40 Stunden kannst du mit einem Gehalt von 1.400 € bis 2.800 € rechnen. Auch hier wird sich dein Verdienst aufgrund deiner Qualifikation nach dem oberen Bereich richten.

Zusätzlich zu dem Aspekt der Qualifikation wird sich dein Gehalt als Fitnesstrainer A-Lizenz außerdem ebenfalls aufgrund der folgenden Aspekte unterscheiden:

  • Bundesland
  • Einsatzbereich und Aufgabenbereich
  • Unternehmensgröße
  • Alter und (Berufs-)Erfahrung

Weitere Infos zu deinem zukünftigen Verdient im Bereich des Fitnesstrainings findest du in unserem FAQ-Artikel „Fitnesstrainer Gehalt“.

Wie viel verdient man während der Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer?

Solltest du an der Ausbildung zur Fitnesstrainer A-Lizenz bei der Akademie für Sport und Gesundheit teilnehmen, entscheidest du dich gegen eine betriebliche beziehungsweise gegen eine duale Ausbildung an einer Berufsschule. Für dich bedeutet das also, dass du im Rahmen dessen keinen Anspruch auf Ausbildungsvergütung oder eine andere Form der Entlohnung hast. Dennoch ist es möglich, diese Ausbildungen berufsbegleitend zu absolvieren. Das beutet, dass du dennoch ein gesichertes Einkommen aus deinem Hauptberuf beziehen kannst, während du an unserer Ausbildung teilnimmst.

Wie lange ist die A-Lizenz zum Fitnesstrainer von der ASG gültig?

Ausbildenden Akademien ist es selbst überlassen, welche Frist sie bei der Gültigkeit der erfolgreich absolvierten Lizenzen ansetzen. Bei der Akademie für Sport und Gesundheit sind diese jedoch unbefristet gültig.

Dennoch empfehlen wir, von Zeit zu Zeit eine Fort- oder Weiterbildung anzustreben. Gerade in der Fitness- und Gesundheitsbranche ist es essenziell, immer über die aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnisse informiert zu sein. Das bringt nicht nur deine Fähigkeiten und deinen Kenntnisstand voran, sondern führt auch dazu, dass du deinen Kunden die bestmögliche Betreuung anbieten kannst.

Ist die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer anerkannt?

Hast du bereits erfolgreich an der Ausbildung zur Fitnesstrainer A-Lizenz bei der Akademie für Sport und Gesundheit teilgenommen, kannst du dir sicher sein, dass deine Lizenz eine branchenweite Anerkennung findet.

Wir sichern die Qualität unserer Ausbildungsangebote über unser Qualitätsmanagementsystem ab. Genauer bedeutet das, dass wir regelmäßige Audits über den TÜV Süd durchführen. Diese werden anschließend durch die internationale Norm DIN ISO 9001:2015 für den Geltungsbereich der Aus- und Weiterbildungen zertifiziert.

Die Möglichkeit die Trainerausbildung staatlich anerkennen zu lassen, gibt es leider nicht. Das liegt daran, dass diese immer in Zusammenhang mit dem öffentlichen Bildungssystem und damit auch mit öffentlichen Bildungseinrichtungen, wie beispielsweise Universitäten oder IHKs, stehen. Dennoch sind auch nicht-staatlich anerkannte Ausbildungen für ihr meist hohes Qualitätsniveau bekannt. Dieses unterschiedet sich jedoch nach Ausbildungsanbieter oder Ausbildungsinstitut. Gerade, wenn du dich noch nicht für einen Ausbilder entscheiden konntest, lohnt es sich, deine Auswahl auf dieses Qualitätsmerkmal zu prüfen.

Kann ich die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer auch berufsbegleitend abschließen?

Wenn du bereits über einiges an Erfahrung in der Fitness- und Gesundheitsbranche verfügst, kann der Wunsch nach einer berufsbegleitenden Weiterbildung in dir immer stärker werden. Auch wir von der Akademie für Sport und Gesundheit wissen um diesen Wunsch und bieten alle unsere Ausbildungen daher so an, dass du sie nebenberuflich absolvieren kannst.

Gerade die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz mit ihren drei Modulen kann daher Schritt für Schritt in kleinen Etappen in Angriff genommen werden. Du entscheidest selbst, zu welchem Zeitpunkt du die insgesamt 16 Ausbildungstage absolvieren möchtest. Gerade das Modul zum Fitnesstrainer B-Lizenz kann dabei deinen Ausbildungswerdegang entzerren. Insgesamt hast du bei der ASG also zwischen 16 Tagen und 6 Monaten Zeit, deine Ausbildung nebenberuflich zu absolvieren.

Kann ich die A-Lizenz als Fitnesstrainer auch durch ein Studium erlangen?

Anders als bei den meisten Berufen ist für eine Ausbildung im Bereich des Fitnesstrainings keine akademische Laufbahn notwendig. Im Klartext heißt das für dich, dass du die Ausbildung zur Fitnesstrainer A-Lizenz nicht in Form eines Studiums absolvieren musst. Ein Studiengang dauert sehr viel länger und vertieft Kenntnisse, die du als Fitnesstrainer nicht unbedingt im Berufsalltag benötigst.  

Mit einem Studium in Sportwissenschaften qualifizierst du dich eher als Sportmanager. Beim Beruf des Fitnesstrainers mit A-Lizenz kommt es jedoch auch sehr auf die Praxis an – daher werden potenzielle Arbeitgeber deine Ausbildung ebenfalls sehr schätzen. Mit der Ausbildung eröffnest du dir ebenfalls gute Berufsaussichten.

Kann die Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer gefördert werden?

Ausbildungskosten sind meist nicht unerhebliche Beträge, die gerne mal ein Loch in die Haushaltskasse reißen. Die gute Nachricht ist, dass Weiterbildungen, wie beispielsweise wie die Trainerausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz, gefördert werden können. Diese unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Informiere dich am besten vor dem Start deiner Wunschausbildung über deine Möglichkeiten, damit du dich fristgerecht für eine Förderung bewerben kannst.

Welche Fördermöglichkeiten genau bestehen, kann über unsere Informationsseiten ((LINK)) zu den entsprechenden Möglichkeiten recherchiert werden. Über steuerliche Vorteile, Zuschüsse oder andere Arten von Vergünstigen wird dort genauer informiert.

Hier kannst du weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten der Ausbildung nachlesen => Förderung

Wann findet die nächste Ausbildung zum A-Lizenz Fitnesstrainer statt?

Wann die nächsten Module im Rahmen der Ausbildung zur Fitnesstrainer A-Lizenz der Akademie für Sport und Gesundheit anstehen, kannst du ganz einfach über unsere Website prüfen. Dort findest du nicht nur die aktuellen Ausbildungstermine, sondern kannst auch gleichen deinen gewünschten Ausbildungsort auswählen und dich für unsere anerkannte Ausbildung im Bereich Fitnesstrainer A-Lizenz einschreiben.

Alle FAQs in einer Übersicht findest du auch auf unserem YouTube-Kanal oder in unseren FAQ. Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Ausbildung!

Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?
Newsletter