Facebook Pixel

Fitnesstrainer Ausbildung mit 16 Jahren

16jährige Fitnesstrainerin

Mindestalter für die Fitnesstrainer Ausbildung

Das Mindestalter zur Teilnahme an der Fitnesstrainer Ausbildung bei der Akademie für Sport und Gesundheit liegt bei 16 Jahren. In diesem Alter sind die Persönlichkeitsstruktur und die soziale Kompetenz kaum mehr von einem Erwachsenen zu unterscheiden. Somit liegt die notwendige Reife vor, um die Ausbildung zu absolvieren.

Tätigkeit als Fitnesstrainer mit 16 Jahren

Durch die positive Entwicklung in der Fitness- und Gesundheitsbranche steigt die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften stetig an. Je früher auf diesem Gebiet Erfahrungen gesammelt werden können, umso aussichtsreicher ist eine berufliche Karriere im Fitnessbereich. Diese Erfahrungen können junge Erwachsene bereits im Alter von 16 Jahren machen. Der Vorteil ist aber nicht nur das wachsende Know-How, sondern auch das erste Einkommen neben der Schule oder der Zusatzverdienst neben der Ausbildung.

Empfohlene Grundkenntnisse für die Fitnesstrainer Ausbildung

Für die Ausbildung zum Fitnesstrainer werden Vorerfahrungen in der Trainingspraxis empfohlen. Vorerfahrungen können durch eigenes Training oder anderweitig erworbene Grundkenntnisse im sportlichen Training sein. Des Weiteren ist persönliches Engagement in einer schulischen Sportarbeitsgemeinschaft ein hilfreicher Schritt in der Vorbereitung für die Ausbildung zum Fitnesstrainer. Zu guter Letzt sollte es dem zukünftigen Trainer aber vor allem Freude bereiten, mit Menschen zu arbeiten, da die Interaktion mit Sportlern schließlich den Großteil des zukünftigen Alltags ausmachen wird.

Weiterer Erwerb von Trainerlizenzen mit 16 Jahren

Im Alter von 16 Jahren können bei der Akademie für Sport und Gesundheit vielfältige Ausbildungen - sowohl im Fitness- als auch im Gesundheitsbereich - absolviert werden. Die Fitnesstrainer B-Lizenz ist dabei als Grundlage zu sehen, da hier das nötige Wissen zur Anatomie, Physiologie und Trainingswissenschaft vermittelt wird. Weitere Ausbildungen wie beispielsweise der Medizinische Fitnesstrainer und der Personal Trainer bieten die Möglichkeit zur Spezialisierung. Jede erfolgreich absolvierte Ausbildung bei der Akademie für Sport und Gesundheit bildet einen Baustein sport- und therapiespezifischen Wissens, die in Summe gesehen einen gut qualifizierten Trainer ausmachen.

Anerkennung der Fitnesstrainer Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wird sowohl ein deutsches als auch ein englischsprachiges Zertifikat ausgehändigt. Somit ist auch für das Ausland ein Qualifikationsnachweis gegeben.

Zudem gelten weitere Anerkennungen wie beispielsweise die des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). Die Fitnesstrainer A-Lizenz der Akademie für Sport und Gesundheit berechtigt zur Teilnahme am Sonderlehrgang für vorqualifizierte Fitnesstrainer zum Übungsleiter B Rehabilitationssport Orthopädie.

Bei 16jährigen muss das Jugendarbeitsschutzgesetz beachtet werden

Die Ausübung der Fitnesstrainertätigkeit mit 16 Jahren ist grundsätzlich möglich. Jedoch gilt für Jugendliche, die das 16. Lebensjahr vollendet und das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, das Jugendarbeitsschutzgesetz und die Eltern bzw. Sorgeberechtigten müssen über einen Job informiert sein und der Tätigkeit zustimmen.

Selbstständigkeit als Fitnesstrainer im Alter von 16 Jahren

Da man in Deutschland erst mit 18 Jahren voll geschäftsfähig ist, bedarf es der Einwilligung beider Elternteile und der Zustimmung des Vormundsgerichtes, um eine Selbstständigkeit auszuüben: Erfolgt eine Zustimmung beider Seiten, müssen sowohl freiberufliche Tätigkeiten als auch Gewerbe angemeldet werden. Dann ist auch eine selbstständige Tätigkeit als Fitnesstrainer mit 16 Jahren möglich.

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

Was kostet eine Fitnesstrainer Ausbildung?

Wie lange dauert die Ausbildung zum Fitnesstrainer?

Was verdient ein Fitnesstrainer?

Ähnliche Artikel

Werde Fitnesstrainer