Facebook Pixel

Was verdient ein Life Coach?

Von welchem Gehalt du nach der Absolvierung der Life Coach Ausbildung ausgehen kannst, ist nicht pauschal zu beantworten. Für deine Dienstleistung kannst du für den Anfang einen Netto Stundenlohn von 60 € in Rechnung stellen. Je nach Größe deines Kundenstamms und deiner Arbeitszeit ist so ein monatlicher Verdienst von 4.000 € möglich. Das heißt nicht, dass du in deiner ersten Woche als Life Coach direkt so viel verdienen wirst! Dein Gehalt ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.

Auf einer Tafel malt eine Hand des Life Coachs mit Kreide eine Verbindungslinie zwischen zwei Geldbündeln auf zwei unterschiedlichen Säulen.

Was heißt das für deine Karriere als Life Coach?

  • Du musst bedenken, dass die Unterschiede schon in der Art der beruflichen Ausübung beginnen. Ein Life Coach im Angestelltenverhältnis wird einen anderen Verdienst erhalten als ein selbstständiger Life Coach. Auch die Firmengröße spielt eine Rolle.
  • Auch deine Ausbildung als Life Coach spielt eine Rolle: Studium oder Zertifikat? Beide Varianten bringen Vor- und Nachteile mit sich. Am Ende liegt es an dir, deiner Motivation und persönlichen Qualifikation als Life Coach. Bringst du neben dem nötigen Fachwissen und Grundlagen aus den Bereichen Psychologie, Sportwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Philosophie und Ökonomie auch die nötige Empathie mit? Fühlen sich deine Kunden in deinem Coaching gut aufgehoben? Bist du auf eine bestimmte Zielgruppe spezialisiert, fokussierst du dich beispielsweise auf Führungskräfte?
  • Deine bisherigen Berufserfahrungen und deine dadurch ausgebildeten Fähigkeiten steigern deinen potenziellen Verdienst. Ebenso der Fakt, ob du den Beruf des Life Coach haupt- oder nebenberuflich oder als Teil deiner hauptberuflichen Tätigkeit ausübst, beeinflusst die Höhe deines Gehalts.

Was heißt das für deine Karriere als Life Coach?

Die Frage nach dem Stundensatz ist nur individuell zu beantworten. Du solltest auf alle Fälle eine auf deine persönliche Situation bezogene Rechnung aufstellen, bevor du als selbstständiger Life Coach durchstartest.

Bedenke dabei immer, dass es auf Dauer nichts bringt, durch einen niedrigen Stundenlohn bessere Preise anbieten zu können als die Konkurrenz, um dadurch einen größeren Kundestamm zu generieren. Wenn du am Ende des Monats deine Rechnungen trotz vieler Kunden und somit auch großer Arbeitslast nicht bezahlen kannst, wird deine Motivation schnell sinken und dein Unternehmen könnte scheitern. Wenn du gute Arbeit lieferst, weil du motiviert bist, und schon einige Berufserfahrung gesammelt hast, werden es deine Kunden dir danken und dein Geschäft wird florieren. Verkaufe dich und dein Potenzial nicht unter Wert – das führt auf Dauer leider nicht zu Erfolg!

Als (fest)angestellter Life Coach solltest du nach einer Stelle suchen, die deine Kosten deckt und mit der du in der Lage bist, dein Leben zu finanzieren. Generell gilt – ob Freiberufler oder in festem Anstellungsverhältnis, nebenberuflich oder als Vollzeitjob – stets einen umfassenden Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben zu haben.

Life Coach Ausbildung – mehr erfahren!

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

Kann ich die Life Coach Ausbildung nebenberuflich absolvieren?

Wo arbeiten Life Coaches?

Welche Life Coach Ausbildung ist die beste?

Ähnliche Artikel

Diese anerkannten Lizenzen kannst du bei uns absolvieren