Facebook Pixel

Was sind die Voraussetzungen für die Medizinische Fitnesstrainer Ausbildung?

Lachende Medizinische Fitnesstrainerin kniet neben einer sitzenden betagten Kundin im Fitnessstudio, während sie ihr Knie mobilisiert.

Wer wird Medizinischer Fitnesstrainer?

Vorab: Medizinischer Fitnesstrainer kann jeder werden, der eine Affinität zur Trainingstherapie besitzt. Darüber hinaus solltest du ein grundlegendes Verständnis für die Anatomie des menschlichen Körpers mitbringen.

Viele unserer Kursteilnehmer haben bereits Erfahrungen in eigener Trainingspraxis sammeln können und nutzen die Weiterbildung, um ihr Wissen und ihre Kompetenzen auszubauen. Als Fitnesstrainer oder Personal Trainer bietet dir die Fortbildung zum Medizinischen Fitnesstrainer eine hervorragende Zusatzqualifikation! Durch diese erweiterst du deinen Kundenstamm, welcher von deinen Methoden profitieren wird.

Ob präventiv angewendet oder als Reha-Training; das Medical Training erfreut sich einer breiten Zielgruppe. Eine Trainerlizenz auf diesem Gebiet ermöglicht es dir, Trainingspläne zu erstellen, die perfekt auf die individuellen Bedürfnisse deiner Kunden zugeschnitten sind. Fachkräfte des Gesundheitssports sind in Fitnessstudios, Gesundheitseinrichtungen, Rehazentren und Sportvereinen zu finden.

Deine persönliche Checkliste

Um dir einen Überblick zu verschaffen, haben wir eine Checkliste zu den persönlichen und schulischen Voraussetzungen erstellt. Treffen diese Punkte auf dich zu, ergreife die Chance und werde zum Spezialisten in der Trainingstherapie!

✓ Interesse an Bewegungslehre

✓ Begeisterung für Prävention und Rehabilitation

✓ Affinität für Gesundheitsförderung und Wohlbefinden

✓ Grundlegendes anatomisches Verständnis

✓ Spaß an Gesundheits- und Lebenspflege

✓ Begeisterung für einen aktiven Beruf

✓ Mindestalter von 16 Jahren

✘ vorherige Ausbildung nicht zwingend erforderlich

✘ kein formeller Schulabschluss vorgeschrieben

Persönliche Voraussetzungen – das solltest du mitbringen

Hier die Entwarnung: Neben einem Mindestalter von 16 Jahren musst du zunächst keine weiteren Voraussetzungen erfüllen, um am Lehrgang teilnehmen zu dürfen. Dennoch haben unsere Kursteilnehmer eine Gemeinsamkeit; sie alle haben ein starkes Interesse für therapeutische Methoden. Obendrauf ist ein grundlegendes Verständnis über die menschliche Anatomie oder sogar ein Trainerschein sinnvoll. Durch Vorkenntnisse kannst du Ausbildungsinhalte besser begreifen und in der Praxis anwenden.

Schulische Voraussetzungen – kann, muss aber nicht

Du weißt schon, dass du neben dem Mindestalter keine weiteren Voraussetzungen erfüllen musst. Aus diesem Grund benötigst du für eine Teilnahme am Lehrgang auch keine vorherige Ausbildung.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die meisten Teilnehmer unserer Kurse bereits über Vorerfahrungen aus eigener Trainingspraxis verfügen. Die Weiterbildung zum Medizinischen Fitnesstrainer gestaltet sich hier als effiziente Zusatzqualifikation in der Trainingstherapie. Deshalb empfehlen wir auch dir Vorerfahrungen, beispielsweise als Fitnesscoach.

Die Ausbildung zum Medizinischen Fitnesstrainer ist eine zusätzliche Qualifikation, welche dich mit neuen Fähigkeiten auszeichnet. Mit diesen kannst du dich im Gesundheitssport spezialisieren und dich so erfolgreich in der Gesundheits- und Fitnessbranche positionieren. Folge deiner Leidenschaft, werde zum Experten und unverzichtbar für deine zukünftigen Kunden!

Medizinischer Fitnesstrainer Ausbildung – mehr erfahren!


Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Werde Medizinischer Fitnesstrainer - setz die A-Lizenz obendrauf!