Facebook Pixel

Nebenberuflich als Pilates Trainer durchstarten

Pilates Trainer Ausbildung nebenberuflich

Gute Neuigkeiten: einer Hauptbeschäftigung nachgehen und nebenbei die Qualifikation zum Pilates Trainer machen, ist leichter getan als gedacht. Wenn du berufsbegleitend die Ausbildung zum Pilates Trainer absolvieren möchtest, steht dir also nichts im Wege!

Bedenke dennoch, dass du bereits über Trainingserfahrung und einem grundlegenden Verständnis für die Anatomie des menschlichen Körpers verfügen solltest. Dies garantiert dir, den Inhalten des Lehrgangs zu folgen und gekonnt in der Praxis umzusetzen zu können.

Sind diese Grundvoraussetzungen erfüllt, bietet dir deine hauptberufliche Tätigkeit einen großen Vorteil. Du bist bereits finanziell abgesichert und kannst dich so bestens auf deine Leidenschaft für die Pilates-Prinzipien fokussieren.

Absolviere die Ausbildung nebenberuflich

An der Akademie für Sport und Gesundheit kannst du die Pilates Trainer Lizenz nach einem viertägigen Lehrgang erhalten. Hier lernst du im Präsenzunterricht alles über die Pilates-Prinzipien, das ganzheitliche Mattentraining und die menschliche Muskulatur. So wirst du zum Profi in deinem Gebiet.

In den theoretischen Unterrichtseinheiten eignest du dir fundiertes Wissen über die kontrollierte, fließende Atemtechnik, Bewegungskonzepte und die notwendigen didaktischen Methoden an. In den praktischen Unterrichtseinheiten wirst du lernen, wie du dein Wissen gekonnt in der Praxis anwenden und Trainingsmethoden auf deine Kunden anpassen kannst. Die Kombination aus Theorie und Praxis garantiert dir einen optimalen Lernerfolg.

Vorteile der nebenberuflichen Pilates Trainer Ausbildung

✓ 4-tägiger Lehrgang

✓ zahlreiche Standorte in ganz Deutschland

✓ Weiterbildung auch als Online-Kurs möglich

✓ erfahrene Dozenten

✓ hoher Praxisbezug

✓ fundierter Theorieunterricht

✓ nationale und internationale Anerkennung

✓ weiterführende Ausbildung im Fitness- und Gesundheitsbereich

Hauptbeschäftigung und nebenbei als Pilates Trainer arbeiten

Vielleicht möchtest du deine Leidenschaft für das Pilates Training mit anderen teilen, aber deine Hauptbeschäftigung nicht aufgeben. Das ist kein Nachteil, sondern tatsächlich ein Vorteil! Arbeite einfach nebenberuflich als Pilates Trainer. Auf diesem Weg wirst du dich nicht nur erfolgreich in der Fitness- und Gesundheitsbranche etablieren, sondern zusätzlich dein Einkommen erhöhen. Nutzt du deine Zusatzqualifikation ergänzend zu deiner Hauptbeschäftigung, wirst du durch deine neuen Kompetenzen an Wert für deine Kunden gewinnen. Ebenso kannst du aber auch als selbstständiger Pilates Trainer durchstarten. Leite eigene Kurse oder betreue deine Kunden individuell mit der Personal Trainer Lizenz. In jedem Fall wirst du einen neuen Kundenstamm schaffen, welcher von deinen Zusatzqualifikationen profitieren wird.

Vorteile der Nebentätigkeit als Pilates Trainer

✓ Erweiterung der fachspezifischen Kompetenzen

✓ Weitergabe der sportlichen Leidenschaft

✓ Erhöhung des Bekanntheitsgrades

✓ Schaffung eines Kundenstamms

✓ Finanzielle Sicherheit durch die Haupttätigkeit

✓ Zusätzliches Einkommen

✓ Abwechslung zum Berufsalltag

✓ Praktische Berufserfahrung

✓ Erster Schritt in die Selbständigkeit


Pilates Trainer Ausbildung – mehr erfahren!


Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Schenke Menschen mehr Balance