Wie viel verdient ein Sportmasseur?

Informationsbroschüre Sportmassage Mockup
GRATIS INFOMATERIAL Sportmassage Ausbildung

Interesse an der Sportmassage Ausbildung? Dann hol dir jetzt dein Infomaterial - kostenlos als PDF.

Jetzt anfordern
Wie viel verdient ein Sportmasseur?
Redaktionelle Richtlinien Warum du uns vertrauen kannst

Teilen

Wie viel du als Massagetherapeut verdienst hängt von unterschiedlichen Einflussfaktoren ab. Allgemein kannst du als ausgebildeter Sportmasseur mit einem monatlichen Gehalt zwischen 1.400 € und 4.000 € rechnen. Dies variiert je nach Einsatzort und Ausbildungsniveau. In der Selbstständigkeit ist es schwierig eine konkrete Angabe bezüglich des Verdienstes zu tätigen. Je nach Ausbildungsgrad kannst du zwischen 50 € bis 120 € Stundenlohn von deinen Kunden verlangen. Kalkuliere aber bei deiner Planung Abzüge wie Mietkosten und Kosten für Arbeitsmaterialien mit ein.

Entspanntes Arbeiten im Angestelltenverhältnis

Viele Fitness-, Reha- und Gesundheitseinrichtungen sind auf der Suche nach Experten der Sportmassage. Die Anstellung in einer dieser Zentren verspricht dir finanzielle Sicherheit und wenig organisatorische Verantwortung. Du brauchst dir keine Sorgen um die Anzahl deiner Kunden machen, denn dafür sind deine Vorgesetzten zuständig. Durch deine festen Arbeitszeiten kannst du mit einem fixen monatlichen Gehalt rechnen und somit entspannt auf dein Konto blicken. Das Angestelltenverhältnis bietet dir also die optimale Gelegenheit dich ganz auf die Massage deiner Kunden zu konzentrieren.

Informationsbroschüre Sportmassage Mockup
GRATIS INFOMATERIAL Sportmassage Ausbildung

Interesse an der Sportmassage Ausbildung? Dann hol dir jetzt dein Infomaterial - kostenlos als PDF.

Jetzt anfordern

Freiheit und Verantwortung in der Selbstständigkeit

Die eigene Praxis bietet dir gestalterischen Freiraum und flexible Arbeitszeiten, birgt aber auch einige Unsicherheiten in sich. Du liebst es jede berufliche Entscheidung selbst treffen zu können und bist motiviert deinen eigenen Kundenstamm aufzubauen? Dann ist die Selbstständigkeit eine optimale Arbeitsform, um dies auszuleben. Bevor du aber euphorisch deine Karriere als selbständiger Massagetherapeut startest, solltest du dir über einige Nachteile Gedanken machen. Nach Eröffnung deiner Praxis wirst du zunächst Zeit und Geld in die Kundenakquise stecken müssen. Nebenbei fallen aber laufende Kosten für Miete und Arbeitsmaterialien an, die du von deinem Stundenlohn abziehen musst. Du brauchst einiges an Geduld, bis deine Praxis ein Selbstläufer werden kann. Du musst damit rechnen, zunächst mit den Sorgen, um zu wenig Kunden, zu leben. Hast du dir aber einmal eine gute Basis an Stammkunden erarbeitet, stehen die Chancen gut für eine erfolgreiche Zukunft als Massagetherapeut. Mithilfe von stetigen Workshops und Lehrgängen hältst du dein Wissen auf dem neuesten Stand und wirst in der Lage sein deine Kunden langfristig zu halten und zufriedenzustellen.

Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?
Newsletter