Facebook Pixel

Wie werde ich Athletiktrainer?

Hier bekommst du alle wichtigen Infos über deinen Ausbildungsweg zum Athletiktrainer und welche Kenntnisse und Eigenschaften vorausgesetzt werden.

Athletiktrainer klatschen sich während der Ausbildung im Unterarmstütz ab.

Eine gewisse Sportaffinität braucht es definitiv, wenn du den Beruf des Athletiktrainers anstrebst. Die Weiterbildung baut auf anatomische und physiologische Vorkenntnisse auf, die du bereits erlangt haben solltest. Auch erste Trainingserfahrungen durch die eigene körperliche Betätigung oder auf anderen Wegen angeeignetes Wissen verschaffen dir einen Vorteil. Das Interesse für athletische Sportarten sollte ebenfalls gegeben sein.

Das beinhaltet deine Ausbildung

Der Lehrgang zum Athletiktrainer ist eine gute Mischung aus Theorie und Praxis, die immer im Wechsel durchgeführt werden. Dir werden als erstes die Prinzipien und die verschiedenen Kategorien des Athletiktrainings nahegebracht. Dazu gibt es jeweils einen praktischen Teil, in dem dir Übungen und Hilfestellungen beigebracht werden, damit du deine späteren Kunden optimal in ihrem Training unterstützen und ihre Fähigkeiten verbessern kannst. Dabei werden alle relevanten Bereiche des Athletiktrainings berücksichtigt: von Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit über Schnelligkeit bis hin zu Ausdauer. Auf dem Lehrplan stehen außerdem die Leistungsdiagnostik, die Durchführung von Leistungstest sowie die richtige Trainingsplanung. Die Umsetzung dieser Bereiche wird dir an ausgewählten Sportarten wie Biathlon und Handball aufgezeigt und erklärt.

Den genauen Ablaufplan der Ausbildung mit weiteren Informationen findest du in unserer Agenda zur Athletiktrainer Ausbildung.

Ausbildung in Vollzeit?

Die Ausbildungen der Akademie für Sport und Gesundheit sind so konzipiert, dass du sie ganz entspannt neben deiner Haupttätigkeit absolvieren kannst, denn sie finden immer am Wochenende statt. An 2 Tagen durchläufst du die Athletiktrainer Ausbildung in 16 Unterrichtseinheiten.

Die über 23 deutschlandweiten Standorte der Athletiktrainer Ausbildung ermöglichen dir, den für dich am besten gelegenen Ort auszuwählen. Damit sparst du dir lange, mühsame Anfahrtswege und hältst die Übernachtungskosten gering oder kannst sie sogar ganz umgehen.

Mit dem Zertifikat bist du weiterhin sehr flexibel: Du entscheidest, welches Gewicht du de, Athletiktraining in deinem Berufsleben geben möchtest. Als Angestellter in einem Fitnessstudio oder bei einem Sportverein zu arbeiten ist ebenso möglich wie die Ausübung auf selbstständiger Basis. Die nebenberufliche Tätigkeit als Athletiktrainer ist eine wunderbare Abwechslung und bringt Schwung in dein Arbeitsleben. Vor allem, wenn es sich bei deiner bisherigen Arbeit um einen Bürojob oder einen ähnlichen Job mit wenig Bewegung handelt.

Durch das in der Fitnessbranche anerkannte Zertifikat der ASG wird es dir leichtfallen, einen Kundenstamm aufzubauen und dir mit der Zeit eine weitere finanzielle Einkommensquelle zu schaffen.

Athletiktrainer im Fußball werden?

Ja, auch Fußball wird zur Athletik gezählt. Die beliebte Sportart beinhaltet Elemente des Functional Trainings sowie des Kraft- und Ausdaueraufbaus. Mit der Athletiktrainer Ausbildung baust du dir fundierte Kenntnisse in diesen Bereichen auf und bist in der Lage, Fußballer oder ganze Mannschaften zu trainieren und zu Spitzenleistungen zu treiben. Wenn du bereits vor der Ausbildung weißt, dass du im Bereich des Fußballsports arbeiten möchtest, empfehlen wir dir, die Athletiktrainer Ausbildung für Fußball in Betracht zu ziehen. Hier wird dir die Athletik maßgeschneidert für das Fußballtraining beigebracht unddie Ausbildung ebnet dir den Weg für deine Karriere im Fußballsport.

Athletiktrainer Ausbildung – mehr erfahren!

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

Wie lange dauert die Athletiktrainer Ausbildung?

Wo arbeiten Athletiktrainer?

Welche Athletiktrainer Ausbildung ist die beste?

Ähnliche Artikel

Noch mehr Wissen für deine Kompetenz als Trainer: