Bereich: Muskulatur

Der Gluteus Maximus ist der größte und schwerste Muskel des Körpers.

Er ist der oberflächlichste aller Gesäßmuskeln, die sich am hinteren Teil des Hüftgelenks befinden.

Der m. gluteus maximus ist der größte Muskel an der Hüfte und macht ca. 16% der gesamten Querschnittsfläche aus.

Durch seine Größe kann der Musculus Gluteus Maximus eine große Kraft erzeugen.

Der Muskel hat sich aus einem Adduktor der Hüfte entwickelt, der auch heute noch bei niederen Primaten zu finden ist. Die Entwicklung der Funktion des Muskels steht im Zusammenhang mit der aufrechten Haltung und den Veränderungen des Beckens, das nun als Hüftstrecker fungiert, um die aufrechte Haltung beizubehalten.

Der Gluteus maximus überdeckt alle anderen Gesäßmuskeln mit Ausnahme des antero-superioren Drittels des Gluteus medius.

Das Sitzbeinhöckerchen kann tief im unteren Teil des Gluteus maximus ertastet werden. Wenn der Oberschenkel gebeugt wird, bewegt sich der untere Rand des Glutes maximus nach oben und legt das Sitzbeinhöckerchen subkutan frei.

Ursprung

  • Äußerer Abschnitt des dorsalen Segments des Darmbeinkamms
  • Glutealfläche des Darmbeins (Os ileum)
  • Dorsale Oberfläche des unteren Teils des Kreuzbeins (Os sacrum)
  • Seite des Steißbeins (Os coccygis)
  • Ligamentum sacrotuberale
  • Glutealaponeurose

Ansatz

  • Tuberositas glutea
  • Iliotibialtrakt

Innervation

Der Gluteus maximus wird durch den Nervus gluteus inferior (Wurzel L5, S1 und S2) versorgt.

Die kutane Versorgung erfolgt hauptsächlich über L2 und L3.

Funktion

Hauptfunktionen

  • Hauptstrecker des Oberschenkels
  • Wesentlich für eine aufrechte Haltung
  • Seitliche Drehung des Oberschenkels
  • Abduktion des Oberschenkels

Rolle bei alltäglichen Bewegungen

Als kräftiger Strecker des Hüftgelenks eignet sich der Gluteus maximus für kraftvolle Bewegungen der unteren Gliedmaßen, z. B. beim Treten auf eine Stufe, beim Klettern oder Laufen, wird aber beim normalen Gehen nur wenig beansprucht.

Der Gluteus maximus und die Hamstrings arbeiten zusammen, um den Rumpf aus einer gebeugten Position zu strecken, indem sie das Becken nach hinten ziehen, z. B. beim Aufstehen aus einer nach vorne gebeugten Position. Die exzentrische Kontrolle erfolgt auch beim Vorwärtsbeugen.

Wenn der Gluteus maximus gelähmt ist, wird das Treppensteigen und Laufen sehr schwierig, aber andere Muskeln können die Hüfte strecken.

Der Gluteus maximus kann trainiert werden, um eine funktionelle Kniestreckung zu erreichen, wenn der Quadriceps femoris schwach oder gelähmt ist.

Untersuchungen haben ergeben, dass die Kontraktion der tiefen Bauchmuskeln die Kontraktion des Gluteus maximus unterstützen kann, um die vordere Beckenrotation zu steuern (Kim & Kim 2015).

Palpation

Lokalisiere den Beckenkamm und bewege dich dann nach hinten entlang des Kammes zu einem kleinen knöchernen Fortsatz, der als spina iliaca posterior superior (SIPS) bezeichnet wird.

Lege deine Handfläche mit nach unten zeigenden Fingern auf die Mittellinie des Beckens.

Die obere Hand bedeckt nun die Ursprungsansätze und unter der Handfläche befindet sich der Großteil des Gluteus maximus.

Die Kontraktion des Muskels kann dies bestätigen. Der Gluteus maximus kann ertastet werden, während er bei einer stehenden Hüftstreckung, einem Step-up oder beim Anheben der medialen Fußkanten wirkt.

Klinische Relevanz

Es wird angenommen, dass eine Schwäche der Gesäßmuskeln mit einer Reihe von Verletzungen der unteren Gliedmaßen in Verbindung steht.

Der Gluteus maximus ist einer der stärksten Muskeln im menschlichen Körper. Er arbeitet mit dem m. semitendinosus und m. semimembranosus zusammen, um die Hüfte zu strecken.

Wenn eine Lähmung des Gluteus maximus auftritt, hat die Person Schwierigkeiten, ohne Unterstützung aus dem Sitzen aufzustehen.

Die Lähmung des Gluteus maximus ist bei Muskeldystrophie besonders ausgeprägt.

  • Kim TW, Kim YW.Effects of abdominal drawing-in during prone hip extension on the muscle activities of the hamstring, gluteus maximus, and lumbar erector spinae in subjects with lumbar hyperlordosis; J Phys Ther Sci. 2015 Feb : 27(2):383-6.
  • Distefano LJ, Blackburn JT, Marshall SW, Padua DA. Gluteal muscle activation during common therapeutic exercises. J Orthop Sports Phys Ther. 2009 Jul :39(7):532-40
  • Gluteus Maximus. (2022). Physiopedia, https://www.physio-pedia.com/index.php?title=Gluteus_Maximus&oldid=298335.
Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?
Newsletter