Facebook Pixel

Nordic Walking Stöcke im Test

Nordic Walking Stöcke im Test

Bei der Vielzahl an Nordic Walking Stöcken, die es derzeit am Markt gibt, ist es schwer den Überblick zu behalten. Zudem hat unser Test gezeigt, dass es bei Nordic Walking Stöcken durchaus gravierende Qualitätsunterschiede gibt. Daher möchten wir Ihnen aus unserer langjährigen Erfahrung näher bringen, worauf es bei Nordic Walking Stöcken ankommt und wir möchten Ihnen eine unverbindliche Empfehlung für den Kauf von Nordic Walking Stöcken geben.

Nordic Walking Stöcke besitzen eine eigene Philosophie und unterscheiden sich wesentlich von Ski-, Wander- und Trekkingstöcken. Daher sollten Sie vor dem Kauf genau prüfen, ob es sich bei den Stöcken Ihrer Wahl tatsächlich um Nordic Walking Stöcke handelt, denn häufig werden oben genannte Stockmodelle fälschlicherweise als Nordic Walking Stöcke deklariert.

Wir haben für Sie in der Praxis zahlreiche Nordic Walking Stöcke getestet. Als Testsieger gingen nachfolgende Nordic Walking Stöcke hervor.

Empfehlenswerte Nordic Walking Stöcke

Preis-Leistungs-Sieger
LEKI Response SWIX CT4 Leki Teleskop Traveller Steinwood Premium
LEKI ResponseSWIX CT4Leki Teleskop TravellerSteinwood Premium
PreisEUR 41,15EUR 63,95EUR 89,95EUR 67.18
Beschreibung

Klassiker unter den Nordic Walking Stöcken. Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Hochwertig verarbeitete Stöcke. Praktische Twist&Go-Spitzen, die das Mitführen von Pads überflüssig machen.

Variable Größenverstellung durch Teleskop-System.

Gelenkschonend, stufenlos verstellbar, Premiumqualität durch 100% Carbon, ergonomische Griffe.

MaterialAluminium30% CarbonAluminiumCarbon
Verfügbare Längen100-130 cm100-130cmvariabelvariabel
Gewicht (bei 115cm)ca. 200 gca. 210 gca. 299 gca. 200 g
Abnehmbare Schlaufen
Pads inklusive
SystemFixlängeFixlängeTeleskopTeleskop
Bewertung

*Alle in dieser Rezension getroffenen Eigenschaftsangaben sind ohne Gewähr. Zudem kann weder für angegebene Preise noch für die Verfügbarkeit der Produkte eine Gewähr übernommen werden. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Partner-Links.

LEKI Response


Bei dem Nordic Walking Stock LEKI Response handelt es sich um einen Klassiker und einen der meist verkauftesten Nordic Walking Stöcke. Diese Stöcke sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Die Schlaufen, die es in den Größen M, L und XL gibt, lassen sich einfach durch einen Mechanismus von Stock trennen. Die Pads halten gut an den Spitzen und haben einen ordentlichen Grip auf Asphalt. Insgesamt bekommt man einen klasse Nordic Walking Stock zu einem günstigen Preis.

LEKI Response bei Amazon ansehen*

SWIX CT4


Die Nordic Walking Stöcke CT4 von Swix haben sich als erstklassig und qualitativ hochwertig verarbeitet herausgestellt. Besonders praktisch sind die Click-Schlaufen und die Twist&Go-Spitze. Das Click-Schlaufen-System erlaubt es die Schlaufen vom Stock zu trennen, ohne dass man die Hand aus der Schlaufe herausnehmen muss. Dies erweist sich als praktisch, wenn man sich beispielsweise die Schuhe zubinden muss. Durch das patentierte Twist&Go Spitzen-System benötigt man keine Pads mehr mitzuführen, die erfahrungsgemäß ohnehin früher oder später verloren gehen. Durch einen Drehmechanismus kann man zwischen der Spitzen- und der Pad-Variante hin und her wechseln. Auch der gute Grip der Spitzen und das geringe Gewicht der Stöcke tragen zu einem rundum gelungenen Bild dieser Nordic Walking Stöcke bei.

SWIX CT4 bei Amazon ansehen*

Komperdell Ergo Pole


Die geschwungenen Nordic Walking Stöcke von Komperdell versprechen eine bessere Kraftübertragung. Dies soll sogar durch eine wissenschaftliche Studie aus Finnland belegt worden sein. In der Praxis konnten wir keine gravierenden Unterschiede zu geraden Nordic Walking Stöcken feststellen. Aber auch sonst überzeugten die Stöcke im Test sowie im täglichen Gebrauch. Die Schlaufe hat einen festen und angenehmen Sitz an der Hand. Das geringe Gewicht der Stöcke in Kombination mit einer sehr gelungenen Gewichtsverteilung verleiht den Stöcken einen hohen Tragekomfort. Die Verarbeitung der Stöcke ist sehr gut. Ein Hingucker sind diese Nordic Walking Stöcke allemal.

Komperdell Ergo Pole bei Amazon ansehen*

LEKI Traveller


Die Traveller Reihe von LEKI besteht aus Teleskop-Stöcken. Diese lassen sich durch einen Drehmechanismus auf ein handliches Maß zusammenschieben. Dieses Modell besteht aus drei ineinanderschiebbaren Teilen. In der Carbon-Ausführung ist das oberste Teil aus Aluminium gefertigt, die unteren zwei aus Carbon. Die Carbonteile machen den Stock besonders leicht. Leider bringt dieses hochmoderne Material auch einen höheren Preis im Vergleich zu anderen Materialien mit sich.
Ein Vorteil der Teleskop-Variante ist, dass die Stöcke auch von Personen mit verschiedenen Körpergrößen verwendet werden, da sich die Länge individuell einstellen lässt - natürlich nur, wenn diese nicht gerade gleichzeitig walken gehen wollen. Diese Flexibilität relativiert den höheren Anschaffungspreis gegebenenfalls wieder.Wem der Preis zu hoch ist, der kann auch auf die günstigere Aluminium Variante zurückgreifen, die ebenfalls sehr zu empfehlen ist.

Die Leki Traveller bei Amazon ansehen*

Steinwood Premium

Die Premium Nordic Walking Stöcke von Steinwood weisen auf Grund ihrer vielzähligen Vorteile ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Besonders praktisch erwies sich das Klick-System, mit dem sich die Handschlaufen ganz leicht vom Griff trennen lassen. Zudem ermöglicht das Quick-Lock-System aus Aluminium individuelle Einstellungen wie beispielsweise das Verstellen der Außenklemme für größere Belastungen. Die Stöcke sind auch sehr gut für besonders kleine als auch große Menschen geeignet, da sie in ihrer Länge ebenso individuell einstellbar sind. Der ergonomisch geformte Handgriff aus Echtkork sorgt für eine angenehme Handhabung. Durch die hochwertige Qualität des Materials werden die Griffe im Winter nicht zu kalt und im Sommer nicht rutschig. Dank des vielen Zubehörs in Form verschiedener Pads können die Stöcke bei nahezu allen Wetterlagen genutzt werden. Die gute Dämpfung durch das hochmodulare Carbonat, das leichte Tragegefühl sowie die Stabilität ermöglichen Nordic Walking Fans ein wahres Erlebnisabenteuer, optimales Schwungverhalten, optimale Bewegungsfreiheit und beugen gleichzeitig Sportverletzungen vor.

Die Stöcke werden in einer schönen Tasche geliefert und können somit flexibel und einfach überall hin transportiert werden.

Die Steinwood Premium Stöcke bei Amazon ansehen*

Ratgeber - das sollte beim Kauf beachtet werden

Worauf kommt es bei Nordic Walking Stöcken an und worauf soll ich beim Kauf achten?

Hersteller

Es gibt zahlreiche Hersteller von Nordic Walking Stöcken. Zu den Marktführern und namhaften Firmen gehören Exel, Leki und Swix. Es gibt aber auch zahlreiche kleinere Marken und Hersteller, deren Stöcke qualitativ den Marktführern in nichts nachstehen.


Material

Der Schaft des Stockes wird in der Regel aus Aluminium, Carbon bzw. einer Carbon-/Glasfasermischung gefertigt.

- Aluminium ist günstiger als Carbon und Glasfaser

- Carbon ist leicht und verursacht nur geringeg Vibrationen

- Carbon/Glasfasergemisch ermöglicht einen gelenkschonenden Stockeinsatz


Stock-Systeme

Nordic Walking Stöcke gibt es als Teleskopsysteme oder als einteilige Stöcke. Lange Zeit galten Teleskop-Stöcke als minderwertig bzw. nicht empfehlenswert. Dies hat sich aufgrund der Verwendung moderner Materialien und Techniken geändert. Der einzige Nachteil, der nach wie vor gegeben ist, ist das minimal höhere Stockgewicht bei mehrteiligen Stöcken mit Teleskopsystem gegenüber einteiligen Stöcken. Letztlich sollte die Entscheidung für einen einteiligen oder mehrteiligen Stock in Abhängigkeit und Abwägung der gebotenen Vor- und Nachteile bzw. dem Einsatzzweck entsprechend getroffen werden.

Vorteile einteiliger Stöcke

  • langlebig
  • geringes Gewicht
  • besseres Pendelverhalten
  • geringe Vibration
  • geringere Bruchgefahr

Vorteile zweiteiliger Stöcke mit Teleskopsystem

  • höhenverstellbar und dadurch auch von Personen unterschiedlicher Größe nutzbar
  • gut bei Reisen


Schlaufen

Die Wahl des Schlaufensystems gehört zu den wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Nordic Walking Stöcken. Der Schlaufe sollte ein besonderes Augenmerk gewidmet werden. Die Schlaufe ist auch mit eines der größten Unterscheidungsmerkmale von Nordic Walking Stöcken und Wander- bzw. Trekkingstöcken.

Nur mit einer gut sitzenden Schlaufe ist die richtige Nordic Walking Technik realisierbar. Von den namhaften Herstellern werden in der Regel Daumenschlaufen verwendet, bei der der Daumen in eine separate Schlaufe geführt wird.
Dies sollten die Schlaufen gewährleisten:

  • Die Schlaufe muss so einstellbar sein, dass die Hand dicht am Stock geführt wird, auch wenn die Hand geöffnet ist.
  • angenehme Passform (keine Nähte o.ä. innen)
  • gut funktionierender Arretierungsmechanismus (er sollte leichtgängig sein, sich aber nicht von allein verstellen oder lösen)
  • Keine Einzelteile beim Arretierungsmechanismus, die verloren gehen können

Einige Hersteller bieten inzwischen sogenannte Click-Schlaufen an, bei denen die Schlaufe über einen Knopfdruck vom Stock getrennt werden kann. Dies kann sich bei Pausen oder beim Schnürsenkel binden durchaus als praktisch erweisen.


Griffmaterial

Überwiegend kommen bei Nordic Walking Stock Griffen die Materialien Kautschuk und Kork zum Einsatz.

Vorteile von Kautschuk

  • Langlebig
  • Hygienisch
  • lässt sich gut reinigen
  • diverse anatomische Formen möglich

Vorteile von Kork

  • angenehmes Griffgefühl
  • kaum Schweißbildung


Stock-Spitze

Die Stockspitze ist enormen Belastungen ausgesetzt und sollte deshalb aus einem hochwertigen Material bestehen. Es gibt Spitzen in verschiedenen Formen. Letztlich ist die Spitze dem jeweiligen Untergrund anzupassen, auf dem für gewöhnlich gelaufen wird.

Die Stockspitzen sind verantwortlich für den richtigen „Grip“ und sorgen somit letztlich für den Vorschub. Auf Asphalt oder anderen festen Untergründen empfiehlt sich die Verwendung von Pads, die auf die Stockspitzen gesteckt werden.


Pads

Weiche Pads besitzen einen guten Grip, haben dafür eine kürzere Lebensdauer. Harte Pads besitzen einen weniger guten Grip, dafür aber eine längere Lebensdauer.

Leider gehen erfahrungsgemäß die Pads regelmäßig verloren. Der Hersteller Swix bietet mit der „Twist&Go-Spitze“ ein patentiertes Verfahren, bei dem sich über einen Drehmechanismus von der Spitze auf die Pads wechseln lässt. Somit wären die Pads auch bei einem unerwarteten Einsatz immer dabei.

Ausbildungsvorschläge

Nordic Walking Trainer

2 Tage

229 €