Facebook Pixel

Ernährungsberater | Ausbildungsinhalte

Ernährungsberatung Ausbildungsinhalte

Mit der Ausbildung fundiertes Fachwissen erlangen

Das Ziel einer Ausbildung ist die optimale Vorbereitung auf die zukünftige Tätigkeit. Nach Abschluss des Lehrgangs zum Ernährungsberater wirst du in der Lage sein, deine Klienten professionell in allen Ernährungsfragen ganzheitlich zu beraten - von der Analyse bis zur Umsetzung.

Ausbildung – umfassend und ganzheitlich

So stehen im Lehrplan nicht nur die Lebensmittel und deren Wert an vorderster Stelle, auch die ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Körpers ist von essenzieller Bedeutung und gehört zur Ausbildung. Welche Themen und Inhalte dich unter anderem in deiner Ausbildung erwarten, haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Theoretische Grundlagen verfestigen das Verständnis

Zum theoretischen Teil der Ausbildung gehört die Vermittlung fundierter fachlicher Kenntnisse der Ernährungslehre und der Lebensmittelkunde sowie der Anatomie und Physiologie der Verdauung. Relevante Informationen über Nährstoffe und deren Funktionen im Körper, ernährungsbedingte Krankheiten, Nahrungsergänzungsmittel, leistungssteigernde Substanzen, Diäten und spezielle Ernährungsformen bilden die Basis deiner fachlichen Kenntnisse.

Überblick über die theoretischen Inhalte

• Umfassende Kenntnisse im Bereich der Ernährung sowie der Ernährungsheilkunde
• Anatomie und Physiologie, insbesondere des Verdauungsapparates
• Lebensmittelkunde
• Prävention
• Ernährung für bestimmte Zielgruppen
• Ernährung bei Erkrankungen – gesund abnehmen
• Alternative Ernährungsformen
• Ernährungskommunikation und Führung von Beratungsgesprächen
• Anwendung diagnostischer Verfahren
• Ernährungspläne schreiben
• Ernährungstagebuch führen

Praxisbeispiele fördern fachgerechtes Handeln

Die praktischen Ausbildungsinhalte schulen dich für die Anwendung diagnostischer Verfahren, wie zum Beispiel die Hautfaltendickemessung oder die Berechnung des BMI. Aus der Interpretation der erhobenen Kennwerte können dann spezifische Ernährungsempfehlungen abgeleitet werden.

Kommunikationsfähigkeit trainieren

Des Weiteren wirst du im Umgang mit deinen Klienten geschult. Dazu gehören zweifelsohne die Themen „Gesprächsführung“ sowie „Präsentations- und Sprechtechnik“, die dich gezielt auf die Arbeit mit Menschen vorbereiten sollen. Der Aufbau eines Beratungsgespräches ist letztendlich eine elementare Komponente für eine effektive und langfristige Kundenbindung.

Themen der praktischen Ausbildung

• Führen eines Anamnesegesprächs
• Körperfettmessung mittels Caliper
• Bestimmung des BMI
• Durchführung einer Ernährungsberatung
• Ernährungspläne schreiben
• Führen eines Ernährungstagebuches

Informationen rund um das Gewerbe

Für eine mögliche Selbstständigkeit werden in der Ausbildung kaufmännische Kenntnisse und Marketing-Wissen vermittelt, um dich vorteilhaft am Markt zu positionieren.

Ziel einer kompetenten Ausbildung

All diese Inhalte werden in der Ernährungsberater Ausbildung eingehend vermittelt und ermöglichen dir später ein sehr vielseitiges und auch spannendes Tätigkeitsfeld in deinem Beruf als Ernährungsberater.

Informationen über den Ausbildungsweg findest du unter „Ernährungsberater Ausbildung“.

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Werde Ernährungsberater