Facebook Pixel

Fitnesstrainer Ausbildung

Fitnesstrainer Ausbildung C-Lizenz

Die Basisausbildung im Fitnessbereich

Die Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung ist der erste Schritt in deinem Werdegang in der Fitnessszene. Sie ist quasi die Grundvoraussetzung, um als Fitnesstrainer tätig zu werden. Du erwirbst grundlegendes Wissen über die Trainingslehre und das innerhalb kürzester Zeit und von zuhause aus!

Folge deiner Leidenschaft im Fitnesstraining

Die Fitnesstrainer C-Lizenz ist die erste Qualifikationsstufe, die du erreichen kannst. Sie vermittelt dir wertvolles trainingspraktisches Fachwissen. Erklimme die Karriereleiter als Fitnesstrainer, indem du die C-Lizenz als Sprungbrett nutzt. Sie bereitet dich optimal auf die folgenden Lizenzstufen vor. Nach der C-Lizenz folgt die B-Lizenz. Um erfolgreich in der Fitnessbranche durchstarten zu können, eignet sich die C-Lizenz hervorragend als Grundqualifikation.

Erreiche online die erste Qualifikationsebene

In deiner Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung genießt du absolute Flexibilität. Sie wird ausschließlich online und deswegen völlig orts- und zeitunabhängig durchgeführt. Du entscheidest darüber, wann, wo und wie lange du dich mit den Ausbildungsinhalten auseinandersetzt. Es ist dir demnach möglich, deine Trainerlizenz ganz einfach nebenberuflich zu erwerben! Auch jegliche Prüfungen finden online statt. Du kannst die Prüfungsfragen bequem und unkompliziert per Multiple-Choice-Test beantworten.

Werde Fitnessexperte auf der Trainingsfläche

Die Lehrinhalte sind optimal auf die Qualitätsanforderungen eines Fitnesstrainers abgestimmt. Um dein zukünftiges Aufgabenprofil perfekt erfüllen zu können, erwarten dich vielseitige Kursinhalte. Du erwirbst Fachwissen über die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, über das Herz-Kreislauf-System und den passiven und aktiven Bewegungsapparat. Neben den Grundlagen der Bewegungslehre und Trainingslehre wirst du auch mit der Methodik im Fitnesstraining und psychologischen Aspekten bekannt gemacht.

Trainingswissenschaftliche Lehrmaterialien im Fernunterricht

In deiner Trainerausbildung erwarten dich insgesamt fünf Lehrbriefe, die du eigenständig in Selbstlernphasen durcharbeitest. Darüber hinaus werden dir neben den Lehrmaterialien auch professionell konzipierte Lehrvideos zur Verfügung gestellt. Deine Ausbildungsdauer hängt also von deinem Lerntempo ab, wodurch sich diese gegebenenfalls verkürzen oder verlängern lässt.

Sichere dir neue Karriereaussichten in der Fitnessbranche

Nach erfolgreicher Teilnahme steht deine Fitnesstrainer C-Lizenz im Online-Campus zum Download bereit. Mit dieser Zusatzqualifikation hast du das Fundament deiner Karriere in der Fitness- und Gesundheitsbranche gelegt. Mit deinem Trainerschein erwarten dich neue Zukunftsaussichten in deinem Berufsleben. Trainerassistenten findet man in vielen Volkshochschulen und vor allem im Fitnessstudio. Worauf wartest du also noch? Hole dir jetzt die Fitnesstrainer C-Lizenz und spezialisiere dich anschließend gezielt in deinem bevorzugten Bereich!

Fitnesstrainer Ausbildung B-Lizenz

Erweitere dein Fachwissen mit der Fortbildung

Die Fitnesstrainer B-Lizenz qualifiziert dich dazu, deinen Kunden ein gesundheitsorientiertes Training anzubieten. Deine Vorkenntnisse aus der Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung werden hier ergänzt und verfeinert, wodurch deine Fachkompetenzen bei deinen Kunden für große Begeisterung sorgen werden. Dich erwarten acht Präsenztage, aufgeteilt auf vier Wochenenden, in denen du ideal auf deine Tätigkeitsbereiche vorbereitet wirst.

Unterstütze deine Kunden während des Trainingsprozess

Eine absolvierte Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung ermöglicht es dir, neue Kernkompetenzen zu entwickeln. Mit diesen motivierst du deine Kunden, steigerst ihr Wohlbefinden und hilfst ihnen, ihre Trainingsziele zu erreichen. Diese Qualifikation befähigt dich zu einer professionellen Trainertätigkeit.

Eigne dir im Präsenzunterricht neue Fähigkeiten an

In der Ausbildung wirst du dir vielseitige Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, die einen professionellen Fitnesstrainer ausmachen. Von Anatomie und Physiologie, über Trainingswissenschaft und Anamnese, bis hin zu Leistungsdiagnostik, Trainingsplanerstellung und Ernährungslehre: du wirst Experte in diesen Gebieten! Egal ob Ausdauer- oder Krafttraining, mit oder ohne Fitnessgeräte, du kannst das Trainingskonzept perfekt auf die Bedürfnisse deiner Kunden abstimmen. Deshalb gehören zu deinen Kompetenzen auch die gekonnte Haltungs- und Bewegungsanalyse und die individuelle Belastungssteuerung.

Perfekte Vorbereitung durch hohen Praxisbezug

Der große Vorteil an intensiven Präsenzphasen ist die Praxiserfahrung, die du dort sammeln kannst. Während des Lehrgangs wirst du von kompetenten Dozenten unterrichtet, die dir stets zur Seite stehen. Dich erwarten theorie- und praxisbasierte Unterrichtseinheiten, die durch umfangreiche Lehrmaterialien begleitet werden. Zudem erhältst du einen umfassenden Übungskatalog, der dir in deiner zukünftigen Berufspraxis Hilfestellung leisten kann.

Erhöhe jetzt deine Karrierechancen

Hast du die theoretische Abschlussprüfung und die praktische Lehrprobe bestanden, erhältst du dein heißersehntes Zertifikat. Dieses bescheinigt dein Fachwissen über das Fitnesstraining. Mit deiner Fitnesstrainer B-Lizenz wirst du die verschiedenen Trainingsmethoden individuell bei deinen Kunden anwenden können. Ergreife also jetzt deine Chance, und positioniere dich erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt!

Fitnesstrainer Ausbildung A-Lizenz

Mit der Modulausbildung durchstarten

Die Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung umfasst insgesamt drei Module:

Wie du siehst, erhältst du hier das volle Paket. Du eignest dir ein breites Wissen der Sportwissenschaft an. Auf diese Weise kannst du deinen Tätigkeitsbereich erweitern und deinen Kunden noch gezielter und individueller Unterstützung leisten.

Die richtige Reihenfolge macht’s

Auch wenn du die Ausbildungen prinzipiell in einer belieben Reihenfolge absolvieren kannst, empfehlen wir dir dennoch die oben aufgeführte Reihenfolge. Starte also mit der Fitnesstrainer B-Lizenz. Im Anschluss ist die Personal Trainer Ausbildung sinnvoll. Durch den Abschluss dieser beiden Ausbildungen verfügst du über eine fundierte Vorausbildung, auf die die Medizinischer Fitnesstrainer Ausbildung optimal aufbauen kann.

Als erstes die Fitnesstrainer B-Lizenz

Die Fitnesstrainer B-Lizenz eignet sich hervorragend als Fundament für die weiterfolgenden Ausbildungen. Auch ohne ausgiebige vorherige Trainingserfahrung wirst du hier zum professionellen Fitnesstrainer. Mit der B-Lizenz bist du in der Lage, deine Kunden bei der Erreichung ihrer Trainingsziele zu unterstützen. Ganz egal, welche Ziele deine Kunden verfolgen: Ob Muskelaufbau, Gewichtsreduktion oder Koordinationstraining, du bist der Coach an ihrer Seite.

Danach folgt die Personal Trainer Lizenz

Mit der Personal Trainer Lizenz folgt deine erste Spezialisierung. Dein zuvor erlangtes Wissen wird hier erweitert und gefestigt. Als Personal Trainer musst du vor allem wissen, wie du die verschiedenen Trainingskonzepte, die du für deine Kunden entwickelt hast, auch gekonnt vermittelst. Deshalb stehen hier insbesondere auch Didaktik-Einheiten an. Wenn du Trainingspläne erstellst, hast du die individuellen Bedürfnisse und Ziele deines Kunden im Blick. Obendrauf motivierst du deine Kunden, ihre Ziele zu erreichen.

Und zum Schluss die Medizinischer Fitnesstrainer Lizenz

Jetzt wirst du zum Fachtrainer im Gesundheitstraining. Als Medizinischer Fitnesstrainer erweitert sich dein Einsatzort nochmals. In dieser Ausbildung befasst du dich vor allem mit Sportrehabilitation und kannst zudem im Präventionsbereich tätig werden. Als Medizinischer Fitnesstrainer kennst du dich mit typischen Erkrankungen des Bewegungsapparats aus. Du erkennst Fehlbelastungen und kannst schonende Trainingspläne bei Gelenkproblemen oder anderen Krankheitsbildern erstellen.

Drei Ausbildungen – Vier Lizenzen

Hast du alle drei Ausbildungen absolvierst, erhältst du die Fitnesstrainer A-Lizenz. Du besitzt also nun die Fitnesstrainer B-Lizenz, die Personal Trainer Lizenz, die Medizinischer Fitnesstrainer Lizenz und obendrauf den höchsten Trainerschein: Die Fitnesstrainer A-Lizenz! All deine Lizenzen sind branchenweit anerkannt und unbegrenzt gültig. Gehe also jetzt deinen nächsten Karriereschritt und positioniere dich erfolgreich in der Fitness- und Gesundheitsbranche!

Fitnesstrainer C- und B-Lizenz in Eigenregie

Damit deinem Wunsch, Fitnesstrainer zu werden, nichts im Weg steht, bieten wir sowohl die Fitnesstrainer C-Lizenz als auch die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung als Fernlehrgänge an! Dadurch hast du den Vorteil, dass du nicht durch Ort und Zeit eingeschränkt bist. Du kannst für deine Ausbildung arbeiten, wann und wo du willst. Somit ist es dir auch möglich, die Ausbildung nebenberuflich zu absolvieren.

    Häufige Fragen zu Fitnesstrainer Ausbildungen

  • Ziel: Fitnesstrainer sein! – Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich?

    Wenn du Fitnesstrainer werden möchtest, dann stehen dir viele Wege offen, um dieses Ziel zu erreichen. Um als Fitnesstrainer tätig zu werden, bedarf es kein extra Studium. Die Fitnesstrainer B-Lizenz ist mitunter die gängigste Möglichkeit für einen Einstieg in die Fitnessbranche.

    Mit der Akademie für Sport und Gesundheit hast du einen Ausbildungspartner an deiner Seite, der trainingspraktische und gesundheitsorientiere Fortbildungsmöglichkeiten anbietet. Mit über 10 Jahren Erfahrung als Bildungsanbieter stehen wir mit voller Überzeugung und Herzblut hinter dem, was wir machen.

    Wir helfen dir dabei, deinen Platz auf dem Fitness- und Gesundheitsmarkt zu finden. Für welche Ausbildung du dich auch zunächst entscheidest, dies ist der erste Schritt Richtung neue Karrieremöglichkeiten.

  • Wie hoch sind die Kosten für die Fitnesstrainer Ausbildung?

    Wie hoch die Ausbildungsgebühren sind, hängt letzten Endes von der Ausbildung ab, für die du dich entscheidest. Die Fitnesstrainer Ausbildungen sind in unterschiedliche Lizenzstufen gestaffelt. Absolvierst du die Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung, so erhältst du erste Einblicke in das Berufsbild eines Fitnesstrainers. Die Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung ist einer mehrerer Fernlehrgänge der ASG und die Kosten belaufen sich auf 99 €.

    Mit der Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung vertiefst du dein Grundlagenwissen. Da diese Weiterbildungsmöglichkeit überaus beliebt ist, wird sie sowohl als Präsenzlehrgang als auch als Fernlehrgang angeboten. Egal ob online oder in Präsenz, die Ausbildungsgebühren betragen 899 €.

    Als modular aufgebaute Ausbildung erhältst du nach erfolgreichem Abschluss der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung gleich mehrere Abschlüsse. Du profitierst von einem exklusiven Preisnachlass, wenn du die Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung im Paketpreis buchst: Du zahlst 1666 €, wobei du 231€ weniger zahlst, als wenn du die drei Ausbildungen einzeln absolvierst.

    Weitere Kosten, wie zum Beispiel für Studienmaterialien oder eine Prüfungsgebühr kommen nicht auf dich zu. Lediglich bei dem Nichtbestehen einer Prüfung würden dir gesonderte Nachprüfgebühren berechnet werden. Sowohl für die Theorie- als auch Praxisprüfung beläuft sich die Gebühr auf jeweils 49 €.

    Selbstverständlich stehen dir unterschiedliche Fördermöglichkeiten offen. So kannst du beispielsweise von bundeslandspezifischer Förderung oder von Ersparnissen bei der Steuer profitieren. Mehr Infos dazu erhältst du auf unserer Seite zum Thema Förderung.

  • Wie lange geht eine Fitnesstrainer Ausbildung?

    Die Fitnesstrainer C-Lizenz Ausbildung absolvierst du im Fernlehrgang. Vorgesehen sind drei Monate, in denen du dich durch die Lektionen durcharbeitest. Vorausgesetzt, du betreibst einen wöchentlichen Arbeitsaufwand von circa vier Stunden. Sollten dir die drei Monate nicht reichen, so hast du die Möglichkeit, die Bearbeitungsdauer kostenfrei und unkompliziert auf sechs Monate zu verlängern.

    Wenn du die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung in Präsenz durchführst, erwarten dich insgesamt acht Ausbildungstage in einem unserer zahlreichen Partnerstudios. Die 8 Tage sind auf 4 Wochenenden aufgeteilt. Dementsprechend kannst du dir ganz einfach die Termine raussuchen, die am besten in deinen Alltag passen und kannst gleich durchstarten.

    Solltest du die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung allerdings als Fernlehrgang absolvieren, hast du auch hier zunächst 3 Monate Zeit. Die Online-Ausbildung umfasst insgesamt 128 Kursstunden und dein wöchentlicher Zeitaufwand sollte demnach um die 12 Stunden betragen. Aber auch hier hast du wieder die Möglichkeit, die Frist kostenlos um 3 weitere Monate zu verlängern.

    Da es ist sich bei der Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung um eine umfangreichere Modulausbildung handelt, erwarten dich hier in Präsenz 16 Ausbildungstage. Es ist dir offengestellt, ob du die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung vor Ort im Präsenzlehrgang oder von Zuhause aus im 3-monatigen Fernstudium absolvierst. Die Personal Trainer Ausbildung und die Medizinischer Fitnesstrainer Ausbildung wirst du allerdings in jedem Fall in Präsenz durchführen. Für beide Ausbildungen sind jeweils 4 Präsenztage, aufgeteilt auf 2 Wochenenden, vorgesehen. Insgesamt benötigst du für die beiden Ausbildungen also 8 Tage. Schließt du die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung auch in Präsenz ab, ergeben sich hier dementsprechend 16 Tage. Solltest du dich für die Online-Variante der B-Lizenz entscheiden, musst du lediglich für die Abschlussprüfungen zwei Präsenztage einberechnen. Auf diese Weise beinhaltet die gesamt Fitnesstrainer A-Lizenz Ausbildung insgesamt 10 Präsenztage.