Facebook Pixel

Ernährungsberater Ausbildung Förderung

Wie jede andere Ausbildung bei der Akademie für Sport und Gesundheit, kann auch die Ernährungsberater Ausbildung unter gewissen Voraussetzungen gefördert werden. Die verschiedenen Möglichkeiten der Förderung und wie du an die Förderung herankommst, werden dir im folgenden Artikel erklärt.

Erste Informationen zu den einzelnen Fördermöglichkeiten erhältst du auf unserer Internetseite unter Förderung. Hier werden die Bildungsprämie, die länderspezifischen Förderprogramme, die steuerliche Absetzbarkeit sowie die Förderung durch die Bundeswehr erklärt.

Die Bildungsprämie

Diese Förderung erhältst du, wenn du mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig bist und dein Verdienst 20.000 Euro im Jahr (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Die Höhe der Prämie beträgt 50 % der Kosten und maximal 500 Euro. Du kannst die Bildungsprämie allerdings nicht bei uns beantragen, sondern musst dich an eine Beratungsstelle in deiner Nähe wenden. Die Kontaktdaten der Beratungsstelle, sowie noch viele weitere Informationen, bekommst du unter www.bildungspraemie.info.

Wenn du nach dem Beratungsgespräch und dem Nachweis der zu erfüllten Voraussetzungen deinen Prämiengutschein erhalten hast, kannst du dich mit diesem bei uns anmelden. Du musst uns die Prämie im Original per Post zusenden. Wenn wir diese erhalten haben, können wir dich mit der reduzierten Summe in unseren Kurs aufnehmen. Du kannst mit einem Prämiengutschein nicht auf normalem Weg über unsere Homepage buchen, sondern solltest bitte das Anmeldeformular verwenden, welches du auf unserer Webseite unter Förderung findest. Natürlich kannst du auch eine E-Mail an unseren Kundensupport richten. Wir helfen dir sehr gern weiter.

Länderspezifische Programme

Auch die eigenen Programme der einzelnen Bundesländer könnten für dich interessant sein: Jedes Bundesland hat hierzu seine Informationen auf speziellen Seiten zusammengetragen. Die Adressen dieser Seiten findest du hier: Förderung.

Steuerliche Absetzbarkeit

Diese Förderungsmöglichkeit gilt grundsätzlich für jeden Arbeitnehmer, da Aufwendungen für die berufliche Weiterbildung bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit in der Steuererklärung absetzbar sind. Bist du nicht angestellt, sondern selbständig, so kannst du diese Aufwendungen als Betriebsausgaben absetzen. Für weitere Informationen hierzu frage bitte dein zuständiges Finanzamt oder deinen Steuerberater.

Bundeswehr

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr soll Soldaten bei der Wiedereingliederung in den zivilen Arbeitsmarkt unterstützen. Bist du Soldat, dann kontaktiere bei Fragen hierzu bitte deinen zuständigen Berater bei der Bundeswehr.

Bei allen weiteren Fragen zum Thema Ernährungsberater Ausbildung Förderung kannst du uns gerne kontaktieren. Unsere Mitarbeiter helfen dir gerne telefonisch oder per Mail weiter. Informiere dich am besten frühzeitig und sobald du weißt, dass du deine Ausbildung zum Ernährungsberater machen möchtest, sodass für die Beantragung deiner Förderung für die Ausbildung noch genügend Zeit bleibt.

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Werde Ernährungsberater