Teilen

Pilates Trainer wirst du, indem du eine anerkannte Pilates Trainer Ausbildung absolvierst mit deren Abschluss du dann eine Pilates Trainer Lizenz erhältst. Während der Pilates Trainer Ausbildung an der Akademie für Sport und Gesundheit erwarten dich 32 theoretische und praktische Übungseinheiten, die dich bestens auf die abschließende Lehrprobe vorbereiten. Dabei stehen dir unsere kompetenten Dozenten mit Rat und Tat zur Seite. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du dein Pilates Trainer Lizenz. Eine Lizenzverlängerung ist nicht notwendig.

Im folgenden Beitrag klären wir dich darüber auf, wie genau du Pilates Trainer wirst und welche Voraussetzungen du dafür erfüllen solltest.

Pilates Trainer – Persönliche Voraussetzungen

Zunächst einmal die Entwarnung: Hast du ein Mindestalter von 16 Jahren erreicht, musst du keine weiteren Voraussetzungen erfüllen. Deiner Teilnahme an unserem Pilates Trainer Lehrgang steht also nichts mehr im Wege. Allerdings sind deine persönlichen Interessen durchaus wichtig. Du solltest eine Leidenschaft für ganzheitliche Trainingsmethoden und ein grundlegendes Verständnis für die Anatomie des menschlichen Körpers besitzen. Nur so kannst du die Lehrgangsinhalte nachvollziehen und optimal in der Praxis anwenden. Darüber hinaus solltest du dich für Haltungsschulung und Körperwahrnehmung interessieren. Zudem ist eine Affinität für Gesundheitsförderung und Prävention ein großer Vorteil.

Um dir einen Überblick zu geben, hier eine kleine Checkliste für dich:

✓ Interesse an kontrollierten Bewegungsabläufen und Atemtechniken

✓ Begeisterung für Haltungsschulung und Körperwahrnehmung

✓ Affinität für Gesundheitsförderung und Prävention

✓ Grundlegendes anatomisches Verständnis

✓ Spaß an Gesundheits- und Lebenspflege

✓ Begeisterung für einen aktiven Beruf

✓ Mindestalter von 16 Jahren

Ausbildungsinstitut finden

Damit du eine Lizenz zum Pilates Trainer erwerben kannst, bedarf es einem anerkannten Ausbildungsanbieter. Von diesen gibt es eine Vielzahl, die dir zur Wahl stehen. Worauf du bei der Wahl eines Ausbildungsinstituts achten solltest, erfährst du in folgendem Beitrag [Die Beste Pilates Trainer Ausbildung].

In jedem Fall muss das Ausbildungssystem stimmen. Eine qualitative Ausbildung ist durch fundierte theoretische und professionelle praktische Unterrichtseinheiten gekennzeichnet. Deswegen ist auch eine Weiterbildung in Präsenzform sinnvoll. So gelingt dir und deinen Dozenten die ideale Prüfungsvorbereitung. Für deinen Lernerfolg sollte dir dein Ausbildungsmaterial gleich zu Beginn überreicht werden. Auch die Ausbildungskosten sollten das richtige Preisleistungsverhältnis haben. Erfahrungsberichte früherer Lehrgangsteilnehmer gewähren dir Einblicke in die Anbieterqualifikation.

Weiterbildung absolviert – was dann?

Wenn du dich nun entschieden hast, die Fortbildung zum Pilates Trainer zu absolvieren, solltest du dich mit weiteren Fragen auseinandersetzen: Wozu möchtest du Pilates Trainer werden und wo soll dich dein Weg hinführen?

Je nachdem, wie du diese Fragen für dich beantwortest, ergeben sich zusätzliche Bedingungen. Möchtest du dein privates Workout mit den Pilatesprinzipien und ganzheitlichen, fließenden Pilatesübungen bereichern, musst du dir keine weiteren Gedanken machen.

Allerdings sind die meisten Teilnehmer unserer Pilates Trainer Kurse erfahrene Trainer, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen erweitern möchten. Möchtest du also beispielsweise im Fitnessstudio arbeiten, benötigst du im Normalfall die Fitness Trainer B-Lizenz. Die Fortbildung zum Pilates Trainer ermöglicht dir jedoch auch den Schritt in die Selbstständigkeit.

Was für Ziele du dir auch gesetzt hast, als Pilates Trainer kannst du in Fitness-, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen, sowie Rehazentren, Sportvereinen und Volkshochschulen tätig werden.

Fazit – dein Weg

Du merkst, dir stehen viele Wege in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern offen. Dabei ist es ganz dir überlassen, wie du deinen eigenen Berufsweg gestaltest. Die ZPP hat gemäß Präventionsleitfaden die Pilates Trainer Ausbildung der ASG als Präventionsmaßnahme akkreditiert. Dies ermöglicht es dir, in Rehazentren und anderen Gesundheitseinrichtungen zu arbeiten. Richte dich nach deinen Interessen, Stärken und Zielen. So spezialisierst du dich, erweiterst deinen Kundenstamm und kannst dich über höhere Verdienstchancen freuen.

Grenzen solltest du dabei keine kennen! In Kombination mit weiteren gesundheitsorientierten Weiterbildungen kannst du deine Fähigkeiten immer weiter ausbauen. Dabei bietet dir die Akademie für Sport und Gesundheit Lehrgänge, die stets auf dem aktuellen Stand neuster gesundheits- und sportwissenschaftlicher Studienergebnisse sind.

Eine letzte Frage noch: Worauf wartest du? Wirf einen Blick in unser breites Angebot an Präsenz- und Fernlehrgängen und gehe deiner Leidenschaft nach!

Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?
Newsletter