Facebook Pixel

Wie finde ich die beste Ausbildung für Autogenes Training?

Die beste Autogenes Training Ausbildung

Eine gute Autogenes Training Ausbildung zeichnet sich durch Umfang, Qualität und Preis-Leistung aus. Ein ausgezeichnetes Ausbildungsinstitut ist dabei das A und O.

Worauf musst du dabei achten und welche Kriterien sind wichtig? Welche Ausbildung passt am besten zu dir? Diese Frage und weitere sind ausschlaggebend für deine Entscheidung, deshalb kann die Frage nach der besten Ausbildung nicht pauschal beantwortet werden. In diesem Artikel wollen wir dir aber einige Punkte an die Hand geben, mit denen du eine gute und für dich passende Wahl treffen kannst.

Lass dich beraten!

In einem professionellen Ausbildungsinstitut werden die Mitarbeiter dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen und all deine Fragen beantworten. Egal ob du wissen möchtest, wie lange der Kurs dauert oder wie viel er kostet. Besonderes Augenmerk solltest du dabei auf Inhalte und Schwerpunkte legen. Nur wenn die Ausbildung dir ein tiefreichendes Wissen über autosuggestive Konzentrationsübungen und die dazugehörigen Entspannungsmethoden vermitteln kann, bist du selber dazu in der Lage, anschließend effektive und zielgruppenorientierte Kurskonzepte zu erstellen. Habe keine Angst auch nach der Qualifikation der Dozenten zu fragen. Sie sind es, die dir all das Wissen über Techniken und Formeln bzw. Autosuggestionen und über verschiedene Übungen, wie beispielsweise Köperreisen und Selbstwahrnehmung beibringen sollen. Wenn du mit mehreren Instituten gesprochen und dich eingehend über sie informiert hast, wird es dir leichter fallen, eine Entscheidung zu treffen. Du hast damit schon einen großen Schritt in deine Zukunft als Entspannungstrainer getan.

Wie steht es um die Transparenz?

Neben persönlichen Beratungsgesprächen solltest du sicher gehen, dass alle wichtigen Inhalte und Informationen auf der Homepage des Kursanbieters zu finden sind. Nicht nur in Bezug auf die Grundlagen der Ausbildung, sondern auch auf die Formalia des Seminars. Wo werden Kurse für Autogenes Training angeboten und in welcher Form – online oder in Präsenz – finden sie statt? Kannst du alle Fakten zu den Gebühren finden oder verstecken sich vielleicht irgendwo noch Kosten? Je umfangreicher die Informationen, desto seriöser das Angebot.

Und die Qualität?

Bei deiner Suche nach der richtigen Autogenes Training Ausbildung sollte die Frage nach der Qualität an erster Stelle stehen. Nicht nur, weil du bei einer guten Weiterbildung viel lernst, sondern auch, weil du den Namen deines Ausbildungsinstituts in die Arbeitswelt hinausträgst. Der Name eines guten Ausbilder schafft Vertrauen. Ob dein Ausbildungsinstitut diesen Ansprüchen genügt, kannst du relativ einfach anhand eines gültigen Qualitätssiegels – zum Beispiel TÜV –, erkennen. Eine DIN-Norm-Zertifizierung zeigt dir, dass die Ausbildung des jeweiligen Anbieters einem hohen Qualitätsniveau entspricht, das zudem auch noch regelmäßig überprüft wird.

Erfahrungen und Einschätzungen von echten Teilnehmern

Heutzutage findet man normalerweise auf alles schnell und unkompliziert Antworten im Netz. In Foren und sozialen Netzwerken kannst du beispielsweise nach Erfahrungsberichten zu den verschiedenen Anbietern suchen. Im Idealfall kannst du dich so direkt mit Absolventen austauschen und bekommst wertvolle Informationen aus erster Hand. Du solltest dabei jedoch aufpassen, einzelnen Aussagen nicht zu starkes Gewicht zu verleihen, sondern dir lieber einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Viele Anbieter geben ehemaligen Teilnehmern auch die Möglichkeit, die absolvierten Ausbildungen direkt auf der Website zu bewerten. Auch diese sind für diesen ersten Eindruck gut.

Online oder Präsenz

Bei all deinen Überlegungen kannst du nicht außer Acht lassen, wie die Ausbildung mit deiner persönlichen Situation vereinbar ist. Vielleicht ist es besser, wenn die Autogenes Training Ausbildung online stattfindet, damit du keine zusätzlichen Fahrt- und Übernachtungskosten hast. Oder vielleicht eignet sich die Unmittelbarkeit eines Präsenzkurses besser für dein Lernverhalten. Dazu kommt noch, dass es sowohl Kompaktkurse gibt, die an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen abgehalten werden, als auch Kurse, die über mehrere Wochen einmal in der Woche stattfinden. Welche Ausbildungsform die beste ist, ist natürlich eine individuelle Entscheidung, die nur du treffen kannst.

Anerkennung der Lizenz

Je nachdem, ob du eine Karriere als selbstständiger Entspannungspädagoge anstrebst oder bei einem Fitnessverein angestellt bist, solltest du dich auch darüber informieren, ob die Lizenz, die du nach Kursabschluss erhältst, anerkannt wird. Grundsätzlich können Betriebe und Kunden selbst entscheiden, welche Lizenzen von welchem Ausbildungsbetrieb sie anerkennen. Bei deiner Wahl solltest du deshalb darauf achten, dass dir keine leeren Versprechungen gemacht werden. Ein professioneller Anbieter wird dich darauf hinweisen, dass es keine Pflicht gibt, die nach einer erfolgreichen Lehrprobe erhaltene Lizenz anzuerkennen.

Erfahrungen austauschen

Zu guter Letzt kann es immer hilfreich sein, sich mit ehemaligen Kursteilnehmern in Verbindung zu setzen und über das Lehrangebot auszutauschen. Sobald du alle relevanten Informationen gesammelt hast, können persönliche Erfahrungsberichte deine Entscheidung erleichtern. Sie können dir einen Einblick in den Aufbau des Seminars geben, über die Lehrmethoden der Kursleiter, über die Gewichtung von Praxis und Theorie und über die inhaltlichen Schwerpunkte bieten. Diese Einblicke sind nicht zu unterschätzen und können für dich ausgesprochen wertvoll sein.

Ausbildung Autogenes Training – mehr erfahren!

 

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Autogenes Training Ausbildung - die Lizenz zum Entspannen