Teilen

Was macht ein Pilates Trainer?

Pilates Trainer Berufsbild

Pilates als ganzheitliches Mattentraining

Pilates ist ein ganzheitliches Matwork-Programm, das heißt es wird auf einer Matte trainiert. Kleingeräte finden beim Pilates keine oder nur wenig Anwendung. Durch gezielte Bewegungskonzepte wird die Tiefenmuskulatur angesprochen und die Körperwahrnehmung verbessert.

Beim Pilates Training bedient man sich besonderen Trainingsmethoden: Zentrierung, Atmung, Kontrolle, Konzentration, Bewegungspräzision und Bewegungsfluss. Anhand dieser Pilates-Prinzipien wird der Fokus auf das Powerhouse, also die Körpermitte, gelegt. Körper und Geist werden durch die Konzentration auf die Atmung und den eigenen Körper miteinander verbunden. In der Regel wird durch Pilates Training die Kraftausdauer, Grundlagenausdauer, Koordination und Beweglichkeit verbessert.

Pilates Trainer – das kommt auf dich zu

Die klassische Pilates-Methode richtet sich vor allem an gesunde, sportliche Menschen. Da diese Methoden jedoch hervorragend an die unterschiedlichen Leistungslevels angepasst werden können, findet es auch seinen Platz in der Gesundheitsförderung und Reha. Um die Trainingsprinzipien hier gekonnt einzusetzen, empfiehlt sich eine zusätzliche therapeutische Ausbildung.

Viele derjenigen, die eine Fortbildung zum Pilatestrainer absolvieren, sind Trainer mit eigener Praxiserfahrung. Als Fitness oder Personal Trainer nutzt du die Erkenntnisse des ganzheitlichen Trainings, um die Pilates-Prinzipien in deine Trainingskonzepte aufzunehmen. So können deine Klienten von der Haltungsschulung und Verbesserung der Körperwahrnehmung profitieren.

Dein Berufsweg kann dich in Fitness-, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen, sowie Rehazentren, Sportvereine und Volkshochschulen führen. Natürlich kannst du als selbstständiger Pilates Trainer eigene Kurse, in Form von Kleingruppen oder Einzelstunden, anbieten. Oder du wirst freiberuflich, z. B. im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, tätig.

Deine Aufgaben als Pilates Trainer

Jetzt kommst du zum Einsatz. Wohin dich auch dein Berufsweg führt, deine Aufgaben als Pilates Trainer sind eindeutig.

Als Pilates Trainer bist du fähig, eigene Trainingskonzepte aufzustellen. Du kannst sowohl Einzel- als auch Gruppenkurse durchführen. Dabei leitest du deine Kunden im Mattentraining an und passt die Basisübungen an die unterschiedlichen Leistungslevel an.

Dies setzt genauste anatomische Kenntnisse sowie Wissen über das Powerhouse und die Pilates-Prinzipien voraus. Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) hat das Pilates Kurskonzept und die Ausbildungsinhalte der ASG als Präventionsmaßnahme akkreditiert. Gemäß dieses Präventionsleitfadens werden 100 Unterrichtseinheiten vorausgesetzt. Mit einer weiteren therapeutischen Ausbildung im Fitness- und Gesundheitsbereich absolvierst du genügend Unterrichtseinheiten, um Profi in Sachen Prävention zu werden.

Wie du siehst, ist dein Tätigkeitsbereich breit gefächert und je nach Zusatzqualifikation stehen dir weitere Türen offen.

Überblick: deine Tätigkeiten als Pilates Trainer

Je nachdem mit welchen Vorerfahrungen und Fähigkeiten du die Pilates Trainer Ausbildung absolvierst, stehen dir unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl. Bist du beispielsweise als Fitness Trainer angestellt, darfst du dank deiner Zusatzqualifikation mit höheren Verdienstchancen rechnen. Als Personal Trainer kannst du deinen Klienten einen effektiven Ausgleich zu ihrem gewohnten Training bieten. Mit einer therapeutischen Ausbildung wirst du die Pilates-Prinzipien gezielt bei Reha-Patienten anwenden können.

Hier eine kleine Übersicht über deine Aufgaben als Pilates Trainer:

✓ Erstellung von individuellen Bewegungskonzepten

✓ Anleitung deiner Kunden

✓ Ausführung von Präventionskursen und Haltungsschulung

✓ Erkennen der Dysbalancen und besonderen Bedürfnisse deiner Kunden

✓ Überprüfung der Zielerreichung deiner Kunden

✓ Motivation deiner Kunden in der Trainingspraxis

✓ Anleiten von Gruppenkursen und Einzelkursen

Dir sind keine Grenzen gesetzt

Es liegt in deiner Hand, wie du deinen beruflichen Weg gestaltest und in welchen Tätigkeitsbereichen du aktiv wirst. Dir sind keine Grenzen gesetzt; steigere dein Wissen und deine Kompetenzen, um mit deiner Zusatzqualifikation zu punkten. Richte dich also ganz nach deinen individuellen Stärken und Interessen und folge deiner Leidenschaft. Spezialisiere dich und positioniere dich somit erfolgreich in der Fitness- und Gesundheitsbranche.

Die Akademie für Sport und Gesundheit bietet dir eine Vielzahl an Lehrgängen, wovon die beliebtesten auch als Fernlehrgang oder Online Kurs angeboten werden. Wirf gerne einen Blick in unser breites Kursangebot und lasse dich inspirieren.

Call 07732 987 92 0 ASG Hilfe
Hast Du Fragen?
Newsletter