Facebook Pixel

Forced Reps

Forced Repetitions beim Krafttraining zur Intensivierung des Trainings

Als Forced Repetitions oder kurz Forced Reps bezeichnet man die Erhöhung der Wiederholungszahl beim Krafttraining durch die Unterstützung eines Partners oder Trainers.

Forced Repetitions beim Krafttraining durch Unterstützung eines Trainingspartners

Grundsätzlich sollte ein Krafttraining mit hohen Gewichten nie allein durchgeführt werden. Es empfiehlt sich vor allem beim Freihanteltraining immer eine Hilfestellung beiseite zu haben. Aber auch beim Gerätetraining kann eine zweite Person hilfreich sein.

Bei Kraftübungen kommt es ab einer bestimmten Wiederholungszahl in der konzentrischen Phase zur Erschöpfung des Muskels. Dadurch kann die Bewegung nicht weiter ausgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt des Muskelversagens hilft meist schon die minimale Unterstützung des Partners oder Trainers, so dass noch ein bis drei Wiederholungen ausgeführt werden. Diese zusätzlichen Wiederholungen werden als Forced Reps (Forced Repetitions = erzwungene Wiederholungen) bezeichnet. In der exzentrischen Phase kann die Bewegung passiv mitverfolgt werden, es muss aber keine Gewichtsentlastung durch die hilfestellende Person erfolgen.

Letztlich wird durch die Forced Reps ein erhöhter Belastungsreiz bewirkt, der eine höhere Anpassungsreaktion im Sinne eines größeren Muskelwachstums nach sich ziehen wird.

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Fitness-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Erfahren Sie mehr zum Thema in unseren Ausbildungen: