Facebook Pixel

Tabata Training

Das Tabata Training ist ein hochintensives Intervalltraining, dessen Grundlage die Kombination von Kraft- und Cardiotraining bildet.

Ablauf und Rhythmus

Ein Tabata-Intervall besteht aus acht Intervallen à 20 Sekunden. Über die Trainingsdauer werden die Übungen mit maximaler Intensität absolviert. In jedem Intervall werden 12-15 Wiederholungen angestrebt. Nach 20 Sekunden Belastungszeit folgt eine zehnsekündige Pause. Der Intervallrhythmus stellt sich folgendermaßen dar: 20,10,20,10 usw. Die Ruhephase zwischen den Intervallen ist kürzer als die Phase der Belastung, was dazu führt, dass die Übungen mit steigender Belastungsdauer schwerer fallen. Aufgrund der hohen Intensität des Tabata Trainings wird meist nur eine Serie durchgeführt. Ein Tabata-Intervall dauert vier Minuten.

Tabata Training

Ein Beispiel für ein Tabata Training zeigt dir unsere Dozentin Linda hier:

Übungsauswahl

Die Übungen sind beim Tabata-Training nicht vorgegeben. Es eignen sich vor allem Übungen, die große Muskelgruppen ansprechen, um mehr Kalorien zu verbrennen und möglichst den ganzen Körper zu trainieren. Außerdem ist eine korrekte Ausführung der Bewegungsabläufe sehr wichtig, wenn im maximalen, anaeroben Leistungsbereich trainiert wird. Deshalb sollten die Übungen dem Sportler bereits bekannt und vertraut sein. Die Schwierigkeitsstufe kann der Sportler individuell an das eigene Fitnesslevel anpassen und beliebig steigern, beispielsweise mit Sprüngen und explosiven Bewegungen. Denkbare Übungen wären zum Beispiel Kniebeugen, Liegestütze oder Burpees in allen möglichen Varianten.

Trainingsmethode Tabata Training

Das Tabata Intervall-Training ist hochintensiv und extrem anstrengend – nicht nur im Moment der Belastung, besonders nach der Trainingseinheit braucht der Körper Zeit zur Regeneration. Dafür lohnt es sich allerdings in mehrfacher Hinsicht, Tabata Trainings in den eigenen Trainingsplan zu integrieren: Die Fettverbrennung wird angekurbelt; dementsprechend steigt auch der Kalorienverbrauch. Auch die Kraftausdauer und das Herz-Kreislauf-System profitieren von den kurzen Maximalbelastungen. Der minimale Zeitaufwand und die lokale Flexibilität sind zusätzliche Vorteile, wenn keine Zeit für das Fitnessstudio bleibt.

Literatur

Personen, die diesen Artikel ansahen, lasen auch:

{title}

{title}

{title}

{title}

Ähnliche Artikel

Fitness-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bilden Sie sich fort und werden Experte